Am 14. März war es soweit: Justin Bieber war der Star seines eigenen “Roasts”. Obwohl die Show noch nicht im Fernsehen gezeigt wurde, können wir euch schonmal einen kurzen Einblick in die Ereignisse des Abends geben.

Justin Bieber Kevin Winter 2

Bild: GettyImages/KevinWinter

Der Grill wurde angeschmissen!

Unter den Anwesenden befanden sich Snoop Dogg, Hannibal Burres, Natasha Leggero, Ludacris, Shaquille O’Neal, Martha Stewart und natürlich, Justin Bieber selbst.

Der 21-jährige Kanadier wurde die Zielscheibe mehrerer Scherze und zum Gespött der "Roaster". Er selber verhielt sich aber sehr gut; lächele immer und blieb kühl als es heiss her ging. Hier sind einige Beispiele der Angriffe:

Justin Bieber Snoop Dogg Christopher Polk

Bild: GettyImages/ChristopherPolk

Hart aber fair?

Ludacris: “Du verhältst dich wie eine Pussy, sogar Ellen [DeGeneres] wollte an dir lecken.”

Kevin Hart: “Orlando Bloom hat dich geschlagen; Dein Parfum heißt 'Girlfriend'; Du hast ein Haus mit Eiern beworfen - überhaupt nicht Gangster!”

Jeff Ross: “Du hast eine gigantische Karriere… hinter dir!”

Justin Bieber Christopher Polk

Bild: GettyImages/ChristopherPolk

Rache ist süß!

Aber Justin durfte sich natürlich auch an den Übeltätern rächen. Unter seinen Gegenangriffen befanden einige harte Worte. Zu Kevin Hart sagte er: “Kevin Hart ist so klein, er nennt Lil Wayne, Wayne.” Oder “Martha Stewart - Danke, dass du gekommen bist. Ich wette das ist etwas, was du nicht mehr so oft tust.” 

Dennoch, es gab auch optimistische Momente. Bieber wurde mit seinem Affenfreund “Matty” auf der Bühne wiedervereint! Wahrscheinlich aber nur, um ihn daran zu erinnern, was für ein kleiner Affe es manchmal selber ist.

Justin Bieber Affe Christopher Polk

Bild: GettyImages/ChristopherPolk

"Ich wurde mit 12 einfach ins tiefe Ende geschmissen.."

Der Sänger fügte noch hinzu: “Nichts hätte mich auf dieses Leben vorbereiten können. Ich wurde mit Zwölf einfach ins tiefe Wasser geschmissen und ich wusste selber nicht, worauf ich mich eingelassen hatte. Es gibt Momente auf die ich gerne zurückblicke, gleichzeitig auch welche, die ich gerne vergessen würde. Ich bin in einem Moment des Wandels - ab jetzt wird alles anders.”

Ob sich das in der Zukunft bestätigen wird, dass kann niemand sagen. Alles was wir dazu sagen können ist - gut gemacht Justin!

[media:/media;files/mvv/5/126385.mvv;width=480,height=300,image=normal]