Wenn da mal nicht jemand eine Idee von Taylor Swift abgeguckt hat…

Ariana Grande 1

Bild: Photo Works/Shutterstock.com

Ariana Grande tat es ihrer Kollegin, zugegebenermaßen in leicht abgewandelter  Form, gleich  und feierte mit einer Gruppe von Fans eine kleine Party bei sich zu Hause.

Fan-Invasion vor der Haustür

Die 21-Jährige erzählte jetzt in einem Interview wie es zu dieser ungewöhnlichen Aktion kam. „Kürzlich kam ich zurück von einer Show und da standen 30 Fans vor meiner Haustür. Ich habe sie eingeladen hereinzukommen und wir haben dann zusammen gechillt. Meine Fans sind die besten, sie halten immer zu mir, egal welche Gerüchte grade über mich kursieren“, so Ariana.

Ariana Grande Party Fans

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

 

Alles nur fürs Image?!

Die “Gerüchte”, auf welche die Sängerin anspielte, betreffen ihr derzeit leicht ramponiertes Image. Immer wieder kursieren Meldungen über Grandes Starallüren und vermeintliches Diven-Gehabe.

Zuletzt sagte sie mehrere Auftritte ab, da sie aufgrund der Ebola-Epidemie weder nach Spanien, noch nach New York City reisen wollte. Vor einigen Wochen hieß es, sie habe sich bei einem Fotoshooting schrecklich daneben benommen und permanent rumgezickt. Außerdem wurde bekannt, dass Ariana damit gedroht haben soll, einen Fan anzuzeigen, sollte er ihr weiterhin Geschenke schicken.

"Die kleine Ariana aus Boca Raton"

“Meine Fans wissen wer ich bin: Ich bin immer noch das gleiche Mädchen, das Kino, Tiere und seine Familie liebt. Ich werde immer die kleine Ariana aus Boca Raton/Florida sein“, verkündete die Musikerin.

 

Bevor Ariana ihre kleine Party mit ihren Fans startete, hatte bereits Taylor Swift vor einiger Zeit die Idee, ihre Anhänger zu sich nach Hause einzuladen. Im Rahmen ihrer „Secret Sessions“ lud sie Fans in ihre Häuser ein und präsentierte ihnen die Tracks ihres brandneuen Albums „1989“ schon Wochen vor dem offiziellen Release.