Beyoncé ist in diesem Jahr die Topverdienerin im Musikbusiness.

Beyonce

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

115 Millionen in zwölf Monaten

Laut dem amerikanischen Forbes Magazine, konnte die Sängerin in diesem Jahr doppelt so viele Einnahmen verbuchen wie 2013 und  verdiente satte 115 Millionen Dollar.

Im offiziellen Statement von Forbes heißt es: „Ende 2013 bis Ende 2014 war das beste Jahr in Beyoncés Karriere: Ein Bestseller-Album, Klamotten- und Parfum-Kreationen, Werbedeals mit H&M und Pepsi und eine enorm erfolgreiche Tour. Die Sängerin gab in den letzten zwölf Monaten 95 Konzerte. Jedes brachte mehr als zwei Millionen Dollar ein.“

Beyonce Forbes

Bild: ANDRE DURAO/Shutterstock.com

Bereits im Juni dieses Jahres kürte das Forbes Magazine Bey zur einflussreichsten Person im Showbusiness. Bei diesen Zahlen kein Wunder.

Taylor Swift landet auf Platz zwei

Hinter Beyoncé positioniert sich auf Platz zwei Taylor Swift. Sie konnte immerhin Einnahmen in Höhe von 64 Millionen Dollar verbuchen. Allerdings wurden hierbei die Ergebnisse durch ihr aktuelles Album „1989“ nicht mehr miteingerechnet.

Interessant ist, dass nur zwei der Künstlerinnen in der Top 5 der Rangliste dieses Jahr auch ein Album veröffentlicht haben, dessen Verkaufszahlen miteingerechnet wurden, nämlich Beyoncé und Katy Perry. Die anderen drei Sängerinnen, Taylor Swift, Pink und Rihanna, machten ihre Millionen fernab des Musikbusiness.

Im vergangenen Jahr lag übrigens Pop-Ikone Madonna an der Spitze des Rankings.