Im August wurde bereits verkündet, dass Katy  für den Gig beim Super Bowl weit oben auf der Favoriten-Liste steht. Jetzt sieht es ganz so aus, als wäre die Sache unter Dach und Fach.

Helga Esteb 2

Bild: Helga Esteb / Shutterstock.com


Tritt sie in die Fußstapfen von Bruno Mars?

Berichten zufolge hat die „Dark Horse“-Sängerin Coldplay und Rihanna im Rennen um den Super Bowl-Zuschlag hinter sich gelassen.

Sollte sie wirklich die Show rocken, würde sie somit in die Fußstapfen von Madonna (Super Bowl 2012), Beyoncé (2013) und Bruno Mars (2014) treten.

Letztes Jahr hatte die Super Bowl Halbzeit-Show sagenhafte 111,5 Millionen Zuschauer. Das ist auch der Grund, wieso die Produzenten des Spektakels der Meinung sind, dass die Musiker dafür bezahlen sollten, um den Zuschlag für den Auftritt zu bekommen. Es handelt sich nämlich bei dieser Show um die wertvollste Werbeplattform in der Musikbranche.

Anton Oparin

Bild: Anton Oparin / Shuttestock.com

Hat Katy Perry sich ihren Auftritt erkauft?

Interessanterweise hat die 29-jährige Sängerin auf dem ESPN College Game Day verkündet, dass sie nicht die Art Musikerin ist, die für die Show beim Super Bowl zahlen würde.

Ob sie nun trotzdem tief in die Tasche gegriffen hat oder nicht bleibt fraglich. Wenn man der New York Post glauben darf, dann wurde definitiv ein Deal für sie ausgehandelt. Wie dieser Deal genau aussieht, ob er überhaupt stattgefunden hat und was Katy Perry dafür machen oder zahlen musste, ist nicht bekannt.

Katy Perry passt perfekt zum Super Bowl

Katy Perry ist definitiv eine sehr passende Wahl für die kultige Halbzeit-Show. Trotz sexy Outfits und heißen Choreographien, überschreitet die Musikerin nie, oder nur äußerst selten, die Grenzen des guten Geschmacks und gilt daher bei den Amerikanern weitestgehend als "familienfreundlich".

Die Football Liga kann sich nicht leisten schon wieder einen Skandalauftritt in der Halbzeit zu zeigen. Der "Nipplegate" von Janet Jackson und der "Mittelfinger-Fauxpas" von Sängerin M.I.A. haben in den letzten Jahren für genug Aufsehen gesorgt.

Die Harry Styles-Vernarrte Katy wird übrigens nächstes wieder mit ihrer Prismatic World Tour unterwegs sein, um ihr viertes Studioalbum „Prism“ weiter zu promoten. Das erste Konzert wird sie am 16. Februar in Barcelona geben. Der Super Bowl wird gut zwei Wochen vor der Tour stattfinden. Zeit hätte sie also auf jeden Fall für den Gig.