Gut drei Monate nachdem sich die Musikerin vom Fußballstar getrennt hat, sprach sie erstmals über das Liebes-Aus und die "schrecklichste Zeit in ihrem Leben".

Shakira-Gerard-Pique.jpg

Credit: picture alliance / dpa / Andreu Dalmau

Trennung bestätigt
Nach zwölf gemeinsamen Jahren haben sich Shakira und Gerard Piqué Anfang Juni 2022 getrennt. In einem öffentlichen Statement erklärten die zweifachen Eltern: “Wir bedauern, bestätigen zu müssen, dass wir uns trennen. Wir bitten in diesem Moment zum Wohle unserer Kinder, die unsere höchste Priorität sind, um Privatsphäre. Vielen Dank im Voraus für eurer Verständnis und euren Respekt.”

Wenige Wochen später kam das Gerücht auf, der Fußballer habe seine zehn Jahre ältere Lebensgefährtin mit einer Studentin betrogen. Die 23-jährige Clara Chia Marti soll während ihres Studiums bei Gerards Produktionsfirma Kosmos angestellt gewesen sein und habe den Fußballer “seit mehreren Monaten gewatet”. Shakira selbst ging derweil nicht auf die Meldungen ein, sondern veröffentlichte neue Musik und löschte einige gemeinsame Bilder mit ihrem Ex im Netz. Gerard ließ derweil die Familienfotos mit ihren beiden Kindern Sasha und Milan auf seinem Profil und wird ununterbrochen mit Hass-Kommentaren bestraft.

Erstes Statement
Mittlerweile sind mindestens drei Monate seit der offiziellen Trennung vergangen und Shakira gab ihr erstes Interview mit “ELLE”. In diesem sagte sie unter anderem voller Traurigkeit: “Ich habe meine Karriere zurückgestellt und kam nach Spanien, um ihn zu unterstützen, damit er Fußball spielen und Titel gewinnen konnte. Und es war ein Opfer aus Liebe. Dank dessen hatten meine Kinder eine Mama, die da war, und ich habe diese wunderbare Verbindung zu ihnen, die nicht zu brechen ist und uns aufrechterhält.”

Als ihr Erstgeborener am Ende eingeschult worden war, musste Shakira ihr “Nomadenleben aufgeben und wusste, dass sie sich in Barcelona niederlassen” muss, “um dort für ihn, für Gerard und später auch für Sasha da zu sein”.

Von dem Fußballer trennte sich die Sängerin schließlich, obwohl sie die Beziehung als etwas “Heiliges und Besonderes” abgestempelt hatte. Sie fügte hinzu, dass es sich dabei um “die dunkelste Stunde” ihres Lebens gehandelt habe. “Manchmal habe ich das Gefühl, dass das alles nur ein böser Traum ist und dass ich irgendwann aufwachen werde. Aber nein, es ist echt. […] [Es ist schwer, darüber zu reden], besonders weil ich es immer noch durchmache und weil ich in der Öffentlichkeit stehe und weil unsere Trennung nicht wie eine normale Trennung ist.”

Ihre beiden Jungs Milan und Sasha würden Shakira aktuell den nötigen Halt geben, welche sie von auflauernden Paparazzi schützen muss.

Die “Wake Wake (This Time For Africa)”-Interpret fügte abschließend hinzu, dass sie ihre Söhne mit ihrem Ex weiterhin großziehen und die Trauer um das Liebes-Aus selbst verarbeiten wird.