Ex-Ehemann Kevin Federline packte aus und behauptete, Britney habe die gemeinsamen Söhne seit Monaten nicht gesehen.

Britney-Spears.jpg

Credit: picture alliance / Quasar / STAR MAX

“Wunderbaby” verloren
Im April 2022 gab Britney Spears bekannt, dass sie ein drittes Kind erwarten würde. Doch die Schwangerschaft verlief nicht wie geplant und die US-Sängerin und Ehemann Sam Asghari verloren das “Wunderbaby”.

Am späten Samstagabend, den 14. Mai 2022 bestätigte Spears ihre Fehlgeburt und erklärte: “In größter Trauer müssen wir bekannt geben, dass wir unser Wunderbaby früh in der Schwangerschaft verloren haben. Das ist eine tragische Zeit für jede Eltern. Vielleicht hätten wir mit der Verkündung warten sollen, bis wir weiter gewesen wären, aber wir waren so aufgeregt und wollten die gute Nachricht teilen. Unsere Liebe zueinander ist unsere Stärke. Wir werden weiter versuchen, unsere wunderschöne Familie zu erweitern.”

Was sagen ihre Jungs dazu?
Britney selbst möchte die Hoffnung auf ein drittes Kind nicht aufgeben. Doch was halten ihre beiden Teenager-Jungs von den Zukunftsplänen? Laut Kevin Federline wollen der 16-jährige Sean und sein 15-jähriger Bruder Jayden ihre gemeinsame Mutter nicht besuchen und sollen Britney “seit Monaten nicht gesehen” haben. Das zumindest sagte Spears’ Ex-Mann im Interview mit MailOnline und enthüllte: “Die Jungs haben entschieden, sie derzeit nicht zu sehen. Es ist ein paar Monate her, seit sie sie gesehen haben. […] Sie haben die Entscheidung getroffen, nicht zu ihrer Hochzeit zu gehen.”

Abschließend fügte Federline hinzu, dass die Situation auch für ihn nicht leicht gewesen sei und er selbst seinen Teenagern erklären musste, warum sich ihre Mutter so freizügig im Netz präsentiert. “Ich habe versucht, [meinen Söhnen Sean und Jayden] zu erklären: ‘Vielleicht ist es nur ein anderer Weg für sie, sich selbst auszudrücken.‘ Aber das ändert nichts an der Tatsache, was es ihnen antut”, so Kevin. Er selbst könne sich demnach “vorstellen, wie es sich anfühlt, ein Teenager zu sein und zur Highschool zu gehen”, während sich die eigene Mutter nackt am Strand wälzt und dies auf Instagram veröffentlicht …

Britney kontert
Via Instagram-Story meldete sich Britney Spears kurz nach dem Release des Interviews ihres Ex-Manns zu Wort und schrieb unter anderem folgende emotionale Worte nieder: “Es macht mich traurig zu hören, dass mein Ex-Mann beschlossen hat, die Beziehung zwischen mir und meinen Kindern zu diskutieren. Wie wir alle wissen, ist es für niemanden einfach, Jungs im Teenageralter zu erziehen. Ich habe ihnen alles gegeben ... Es gibt nur ein Wort dafür: schmerzhaft. Meine Mutter hatte mir gesagt: ‘Du solltest sie ihrem Vater geben.’”

Britney selbst fügte abschließend hinzu, dass sie “auch nur ein Mensch” sei und versucht hatte, ihr “Bestes zu tun”.