Lady-Gaga-French-Bulldog-TAGS.jpeg
Lady-Gaga-French-Bulldog-TAGS.jpeg
Schütze ist auf der Flucht

Lady Gaga: Hunde-Entführer zu vier Jahren Haft verurteilt

Im Februar 2021 wurden zwei von Lady Gagas französische Bulldoggen gestohlen, während der Sitter angeschossen zurückgelassen worden war. Der Täter wurde gefasst und verurteilt.

Hunde gestohlen

Lady Gaga jettete im Februar 2021 nach Rom und nahm ihren Teil des Films “House of Gucci” auf. Passend dazu hatte sich ihr Hundesitter Ryan Fischer um ihre drei französischen Bulldoggen Koji, Asia und Gustav gekümmert und war eines Abends in Hollywood unterwegs, als er angegriffen worden war. Fünf maskierte Personen sollen zwei der Hunde gestohlen haben, während Ryan angeschossen mit Hündin Asia zurückgelassen worden war und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Gaga selbst veröffentlichte daraufhin eine Pressemitteilung und einen Post auf Instagram, in welchem sie den Dieben eine halbe Million Dollar Lösegeld anbot. Sie würde ebenfalls “keine Fragen stellen” und wollte einfach nur ihre Hunde zurückhaben.

Kurz darauf wurden Koje und Gustav von einer Frau zur Polizeistation in Los Angeles gebracht und wollte den Finderlohn einstecken. Diverse Videos von Sicherheitskameras in Los Angeles wurden anschließend als Beweismaterial gesichtet und man fand heraus, dass Finderin Jennifer McBride nicht nur eine Lügnerin war, sondern auch eine Tatverdächtige sei. Wie George Gascón, Bezirksstaatsanwalt von Los Angeles, mittlerweile bestätigte, handelte es sich bei den Verdächtigen um den 18 Jahre alten Schützen James Howard Jackson, die 27-jährige Lafayette Shon Whaley und die 19-jährige Jaylin Keyshawn White, sowie deren Vater Harold White, welcher wegen Beihilfe angeklagt worden war.

Vier Jahre Haft

18 Monate sind seither vergangen und Jaylin Keyshawn White bekannte sich am Mittwoch, den 03. August 2022 vor einem Gericht in Los Angeles des Raubüberfalls für schuldig. Der 20-Jährige wurde daraufhin zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe verurteilt, während sein Komplize aktuell auf der Flucht ist. James Howard Jackson soll als Schütze identifiziert worden sein und wurde im April 2022 wegen eines Behördenirrtums aus der Haft entlassen. Die Polizei fahndet nach dem 19-Jährigen und wird alle Hinweise auf dessen Aufenthalt mit 5.000 Dollar belohnen.

Gaga selbst hat sich unterdes nicht zu dem Urteil zu Wort gemeldet. Ihr angeschossener Hundesitter kann mittlerweile wieder seiner Arbeit nachgehen und wurde von dem Superstar finanziell unterstützt.