Nach einem halben Jahr hatte Demi den Buzz Cut satt und präsentierte den neuen Haarschnitt.

Demi-Lovato.jpg

Credit: picture alliance / Invision / Willy Sanjuan

Buzz Cut
Demi Lovato benutzt seit geraumer Zeit die geschlechtsneutralen Pronomina “they/them” und erklärte im “The Joe Rogan Experience”-Podcast, pansexuell zu sein.

“Ich habe gehört, wie jemand die LGBTQIA+ Community als Alphabet-Mafia bezeichnet hat. Das ist es! Das nehme ich an. Ich bin Teil der Alphabet-Mafia und stolz darauf. Wenn ich mich als Teenager zu einem Mädchen hingezogen fühlte, dann verdrängte ich es, bevor ich verarbeiten konnte, was ich fühlte. Was ich predige ist folgendes: Menschen verlieben sich in Menschen, nicht in Geschlechter, nicht ins Aussehen, in nichts sonst. Das, worin ich mich verliebe, existiert auf einem fast schon spirituellen Level. Es hat nichts mit Sexualität zu tun. Beziehungen und Partnerschaften in einer neuen Generation - Ich denke nicht, dass sie so viel mit Sexualität oder Geschlechtern zu tun haben.”

Kurz darauf überraschte der international gefeierte Superstar mit einer radikalen Typveränderung und präsentierte einen Buzz-Cut:

Neuer Lebensabschnitt
Sechs Monate sind seither vergangen, Demi hat ein neues Studioalbum aufgenommen und das Blatt gewendet: Statt mit dem Strom zu schwimmen, kehrte Lovato zu den Wurzeln zurück und kündigte die neue Single “Substance” an. Passend dazu gab es eine neue Frisur - einen durchgestuften Long Bob samt Pony:

Verantwortlich für den stylischen neuen Hairstyle, der sich auch Shag Cut nennt, ist Star-Friseurin Rena Calhoun.

Ob Lovato bis zum Drop des nächsten Studioalbums “HOLY FVCK” erneut ihren Look verändert, bleibt abzuwarten.