Seit 2020 lässt Posty die Finger von allen Drogen und kann ein Laster dennoch nicht ablegen …

-Post-Malone.jpg

Credit: picture alliance / Captital Pictures / Walik Goshorn

Wollte “mehr Kontrolle”
Post Malone schaffte den Sprung vom Newcomer zum international erfolgreichen Künstler innerhalb von wenigen Jahren. Doch mit dem ganzen Erfolg landete er auch bei den falschen Freunden und nahm ununterbrochen Drogen. Um “mehr Kontrolle” über sein Leben zu bekommen, kündigte Posty in 2020 eine Auszeit an und erklärte seinen Fans, dass er jeglichen Substanzen abgeschworen hatte.

“Ich nehme aktuell keine Drogen und fühle mich so gut wie nie zuvor in meinem Leben. Und genau aus diesem Grund kann ich mir für diese Shows den Arsch aufreißen und mich verdammt noch mal auf den Boden schmeißen und all diese lustige Scheiße machen. Und für jeden, der besorgt ist: Ich schätze die Liebe und Unterstützung wirklich sehr. Ich fühle mich unglaublich gut”, so Malone.

Zwei Packungen Zigaretten
Obwohl Post Malone Mitte 2022 zum ersten Mal Vater werden wird, für sein eigen Fleisch und Blut ein “heißer Dad” sein und sein Kind “mit Güte” erziehen möchte, kann er ein Laster nicht ablegen: Der Musiker raucht am Tag bis zu 80 Zigaretten und sprach im “Full Send”-Podcast über seine Sucht.

“An einem wirklich schlechten Tag … Es gibt einen schmalen Grad zwischen einem guten und schlechten Tag … 40,45 [Zigaretten]. Wenn ich [meinen Assistenten] Ben nach einer zweiten Packung frage, denke ich: ‘Okay, Alter, entspann dich‘ … Wenn ich dann die dritte Packung öffne, denke ich: ‘Ich bin ein totales Stück Scheiße und ich muss schlafen gehen.’“

Im weiteren Verlauf des fast zweistündigen Podcasts sagte Post Malone ebenfalls aus, dass er “schon einmal um die 80 Zigaretten” an einem Tag geraucht habe, was circa vier vollen Packungen entspricht. Damals habe er selbst im Bett geraucht, würde dies heutzutage jedoch nicht mehr praktizieren.

Ab Minute zwölf kannst Du Dir den Teil des Gesprächs noch einmal reinziehen: