Die Musiker konnten schon vor einem Jahr das Stadion in Klagenfurt für ihre Show buchen und nehmen dem beheimateten Fußballclub den Rasen weg.

Till-Lindemann.jpg

Credit: picture alliance / Gonzales Photo / Thomas Rungstrom

Tournee verschoben
“Aufgrund der anhaltenden Veranstaltungsverbote und Beschränkungen im Zusammenhang mit COVID-19 sehen sich Rammstein leider gezwungen, die geplante Stadion-Tournee erneut zu verschieben. Die Enttäuschung darüber ist bei der Band und allen Beteiligten groß. Angesichts der fehlenden Planungssicherheit für die Durchführung von Veranstaltungen der Größenordnung, ist dieser Schritt jedoch unumgänglich”, erklärten die Jungs von Rammstein in einer offiziellen Pressemitteilung und mussten alle Shows von 2020 um zwei Jahre nach hinten verschieben.

Passend dazu kündigten sie anschließend Zusatzshows in unter anderem Klagenfurt an und werden am 25. und 26. Mai 2022 im Wörthersee Stadion alle Fans zum Headbangen bringen.

Verdrängen Fußballteam
Während sich alle Fans, welche Tickets ergattern konnten, auf die beiden Performances in Österreich freuen, kam es zu einer unschönen Überschneidung von Terminen: Rammstein wird Ende Mai 2022 in Klagenfurt für 40.000 Fans zweimal auf der Bühne stehen. Zeitgleich finden die Europacup-Play-offs statt, in welchen unter anderem das Team von Austria Klagenfurt mitmischen könnte. Sollte sich die Fußballmannschaft für das Finale qualifizieren, müsste sie am 26. Mai gegen ein anderes Team im eigenen Stadion kicken. Verschiebt die Bundesliga das erste Game und lässt dies auf gegnerischem Boden stattfinden, müssten sie spätestens am 29. Mai 2022 erneut im Wörthersee Stadion auf dem Platz stehen. Doch genau dann wird es ein Problem geben:

Nachdem an gleich zwei aufeinanderfolgenden Abenden über 40.000 Fans dem Rammstein-Konzert beiwohnen werden, ist der Rasen erst einmal hinüber …

In einem Zeitraffer-Clip kannst Du Dir ansehen, wie unzählige Hilfskräfte Tonnen von Material der monströsen Bühne in der Vergangenheit aufgebaut hatten: