Das US-amerikanische Ausnahmetalent hat es einmal wieder geschafft und mit ihrem James Bond-Song “No Time to Die” einen Preis abgeräumt.

Billie-Eilish-x-FINNEAS.jpg

Credit: picture alliance / ZUMAPRESS.com

Sieg bei den Oscars
Im Februar 2020 standen Billie Eilish und ihr Bruder FINNEAS bei den Oscars auf dem roten Teppich und sprachen über den nächsten Titelsong für das 25. Bond-Abendteuer. “Der Song ist geschrieben und fertig […] Ich denke, es wird eine Ballade”, so Eilish, während FINNEAS hinzufügte: “Der Song wird in dem Film vorkommen.”

Und siehe da? Das Werk “No Time to Die” wurde am 13. Februar 2020 veröffentlicht und gewann im Anschluss unter anderem einen GRAMMY für den “Besten Song, geschrieben für visuelle Medien” und einen Golden Globe für “Besten Filmsong”. Passend dazu trat das Titellied für den gleichnamigen James Bond-Film ebenfalls bei den Oscars gegen unter anderem Beyoncé an und wurde live performt, …

… bevor Billie Eilish und FINNEAS den nächsten Award entgegennehmen konnten. Seit Sonntag, den 27. März 2022 können sie ebenfalls einen Oscar für den “Besten Filmsong” ihr Eigen nennen.

Nach “Skyfall” von Adele aus 2012 und “Writing’s on the Wall” von Sam Smith in 2015 ist “No Time to Die” der dritte James Bond-Titelsong, welcher mit einem Academy Award ausgezeichnet worden war.

In ihrer Dankesrede waren die Geschwister überglücklich und schwärmten davon, wie “unglaublich“ der Moment sei. Kurz darauf bedanken sie sich beim gesamten Bond-Team, allen Produzenten und Schauspielern, bevor sie die Aufmerksamkeit auf ihre Eltern richteten. Jene seien “immer ihre größten Inspirationen und ihre Helden gewesen und sie würden sie als Eltern und Menschen lieben”.