Kurz vor der eigentlichen Scheidung hat Ye einmal wieder seinen Anwalt gefeuert und kümmert sich stattdessen um seine neue Herzdame Chaney Jones.

Kanye-West.jpg

Credit: picture alliance / Walik Goshorn

Keine Hoffnung mehr
Ende 2020 zog Kanye West bereits aus dem gemeinsamen Anwesen in Los Angeles aus und sorgte mit seinem Verhalten dafür, dass es kein Zurück mehr gibt. Das zumindest sagte Kim Kardashian vor Gericht und erklärte in den Dokumenten: “Unüberbrückbare Differenzen haben zum unheilbaren Scheitern der Ehe geführt und es gibt keine Möglichkeit, die Ehe durch Beratung oder andere Dinge zu retten. Es gibt keinen Grund für die fortgesetzte Aufrechterhaltung des technischen Familienstands zwischen [West] und [Kardashian]. […] Seit ich im Februar 2021 die Scheidung eingereicht habe, habe ich versucht, die Probleme mit [Ye] aus der Welt zu schaffen. Ich habe [Kanye] mehrmals gebeten zuzustimmen, den Familienstand aufzulösen. [Er] hat nicht auf meine Anfrage geantwortet. [Ye] und ich verdienen beide die Gelegenheit, ein neues Leben anfangen und aufbauen zu können. Daher bitte ich, meinem Antrag auf Aufteilung und Aufhebung unseres Familienstandes stattzugeben”, so die vierfache Mutter.

“Es gab und gibt unüberbrückbare Differenzen zwischen [Kanye West] und mir, die dazu geführt haben, dass unsere Ehe unwiederbringlich zerbrach. Keine Therapie oder Bemühungen der Versöhnung werden zu diesem Zeitpunkt von Wert sein”, erklärte Kim, welche abschließend hinzufügte, dass sie “keinen Wunsch hat, sich mit [West] zu versöhnen und möchte”, dass ihre Ehe geschieden wird. Doch Ye glaubt nicht dran, bat vermehrt via Instagram um Vergebung und entschuldigte sich am Ende bei seiner Ex für seine “Belästigung”.

“Ich habe gelernt, dass die Verwendung von Großbuchstaben den Leuten das Gefühl gibt, ich würde sie anschreien. Ich arbeite an meiner Kommunikation. Ich kann von einem Team aus kreativen Fachleuten, Organisatoren, Mobilmachern und Gemeindeleitern profitieren. Danke an alle, die mich unterstützt haben. Ich weiß, dass das Teilen von Screenshots irritierend war und als Belästigung von Kim rüberkam. Ich übernehme die Verantwortung. Ich lerne immer noch in Echtzeit”, schrieb Kanye nieder.

Feuert Anwalt
Nur wenige Stunden vor seiner Gerichtsverhandlung wechselt Kanye West erneut sein Anwaltsteam. Laut TMZ entließ Ye seinen jüngsten Rechtsbeistand, Chris Melcher, nachdem ihr berufliches Verhältnis “extrem schwierig geworden” war und der Rapper selbst auf keine Anrufe und Textnachrichten reagiert habe. Quellen behaupten sogar, dass der vierfache Vater seine Meinung immer wieder geändert habe und es seinem Anwalt so erschwerte, eine Lösung zu finden.

Anfang März 2022 soll er Anwältin Samantha Spector engagiert haben, die kürzlich Nicole Young bei ihrer hochkarätigen Scheidung von Dr. Dre vertrat.

Neue Flamme
Für Kanye West selbst scheint die Verzögerung der Scheidung kein Problem zu sein. Stattdessen verbringt er die Zeit mit einem Double seiner Ex Kim Kardashian und nannte Chaney Jones selbst seine “Muse”.

Wie die Sache am Ende wohl ausgehen wird?