Der kanadische Sänger ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und musste einen Konzertauftritt absagen.

Justin-Bieber.jpg

Credit: picture alliance / empics

Verschoben, aber nicht aufgehoben
“Ich kann es kaum erwarten, auf der Bühne zu stehen und auf dieser Tour mit meinen Fans in Kontakt zu treten“, sagte Justin Bieber in einer Erklärung im Frühling 2020 und musste nach dem Ausbruch vom Coronavirus alle Konzerte um zwölf Monate nach hinten verschieben. “Wir haben dieses Jahr so viel durchgemacht. Mehr denn je haben wir verstanden, wie sehr wir einander brauchen und wie bedeutsam diese Momente wirklich sein können.”

Am Ende konnten die Gigs in 2021 nicht stattfinden, sodass sich Justin und sein Team zusammensetzten und die gesamte “Changes”-Welttournee cancelten. Kurz darauf kündigte der kanadische Superstar seine “Justice”-Welttournee an und startete Mitte Februar 2022 in den Coup. Doch wie geplant konnte der “Sorry”-Interpret nicht alles durchziehen: Nur einen Tag nach dem Start der Konzertreise sagte sein Team alle VIP-Pakete ab. Es wurde folgendes erklärt: “Aufgrund von COVID-19 innerhalb unserer Reisefamilie werden alle VIP-bezogenen Aktivitäten im Zusammenhang mit The Diamond VIP Experience bis auf Weiteres abgesagt. In diesen unvorhersehbaren Zeiten ist es unsere Priorität, Justin, das Team und die Crew der The Justice World Tour so gesund wie möglich zu halten.”

Erste Shows gecancelt
Doch jene Vorkehrung war scheinbar nicht genug: Nur wenige Tage nach dem Auftakt der Weltreise, welche Bieber in 2023 auch nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz führen soll, hat siech der Musiker mit dem Virus infiziert. Bereits am Samstag, den 19. Februar 2022 waren auf der Instagram-Page der "Justice World Tour" positive Testergebnisse im Team bestätigt worden. Auch wurde die darauffolgende Show am Sonntag in Las Vegas im US-Staat Nevada gecancelt. “Justin ist natürlich extrem enttäuscht, aber die Gesundheit und Sicherheit seiner Crew und seiner Fans haben für ihn immer die größte Bedeutung”, hieß es auf Instagram.

Biebs selbst hat sich derweil noch nicht zu Wort gemeldet. Die Show am Dienstag, den 22. Februar in Arizona wurde soeben ebenfalls gecancelt, jene soll am 30. Juni 2022 nachgeholt werden. Das Konzert in Las Vegas wird der kanadische Sänger zwei Tage zuvor geben.

Während der erste Insta-Post nicht bestätigte, dass Justin selbst am Virus erkrankt war, fügte sein Manager Scooter Braun hinzu, dass der Sänger “mehrere Möglichkeiten hatte, an mehreren Varianten zu erkranken” und wünschte ihm eine gute Besserung.