Rund vier Millionen Euro hat Ye auf den Tisch gelegt, um sich das Nachbarhaus von Kim Kardashian sichern zu können.

Kanye-West.jpg

Credit: Scott Dudelson / GettyImages

Keine Chance mehr
2002 lernten sich Kim Kardashian und Kanye West kennen, bevor sie acht Jahre später Gefühle für den jeweils anderen entwickelten und sich in 2013 verlobten. Kurz darauf kam ihr erstes von mittlerweile vier gemeinsamen Kindern zur Welt, bevor sich KimYe in 2014 das Jawort gegeben hatte …

Doch für immer sollte die Ehe nicht halten: Nachdem Ye in 2016 mit einer bipolaren Störung diagnostiziert worden war, bekam Kim die ganzen Stimmungsschwankungen ihres Mannes mit und musste sich damit zufriedengeben. Doch wirklich glücklich war sie nicht und reichte am Ende Anfang 2021 die Scheidung ein.

“Es gab und gibt unüberbrückbare Differenzen zwischen [Kanye West] und mir, die dazu geführt haben, dass unsere Ehe unwiederbringlich zerbrach. Keine Therapie oder Bemühungen der Versöhnung werden zu diesem Zeitpunkt von Wert sein”, so Kim in den offiziellen Dokumenten zur Scheidung. Sie fügte hinzu, dass sie “keinen Wunsch hat, sich mit [West] zu versöhnen und möchte”, dass ihre Ehe geschieden wird.

“Unüberbrückbare Differenzen haben zum unheilbaren Scheitern der Ehe geführt und es gibt keine Möglichkeit, die Ehe durch Beratung oder andere Dinge zu retten. Es gibt keinen Grund für die fortgesetzte Aufrechterhaltung des technischen Familienstands zwischen [West] und [Kardashian]. […] Seit ich im Februar 2021 die Scheidung eingereicht habe, habe ich versucht, die Probleme mit [Ye] aus der Welt zu schaffen.. Ich habe [Kanye] mehrmals gebeten zuzustimmen, den Familienstand aufzulösen. [Er] hat nicht auf meine Anfrage geantwortet. [Ye] und ich verdienen beide die Gelegenheit, ein neues Leben anfangen und aufbauen zu können. Daher bitte ich, meinem Antrag auf Aufteilung und Aufhebung unseres Familienstandes stattzugeben”, sagte Kim Kardashian im richterlichen Dokument ebenfalls.

Haus nebenan
Kanye West selbst soll die Scheidung mittlerweile mehr oder weniger akzeptiert haben und wird in Zukunft nicht mehr öffentlich um die Vergebung seiner Ex bitten. Stattdessen legte er rund vier Millionen Euro auf den Tisch und hatte sich ein Haus in der Nachbarschaft Kardashians zugelegt.

Rund 365 Quadratmeter soll das Anwesen groß sein, welches über fünf Schlafzimmer verfügt. Ebenfalls soll Ye den gelisteten Preis mit 371.000 Euro überboten haben, um näher an seiner Ex und den vier gemeinsamen Kindern residieren zu können.