Über 2,6 Milliarden Spotify-Streams später wurde der Song “Blinding Lights” zum erfolgreichsten Hit aller Zeiten ernannt.

The-Weeknd.jpg

Credit: Rich Fury / GettyImages

“GRAMMYs bleiben korrupt”
Am 29. November 2019 veröffentlichte The Weeknd die zweite Singleauskopplung aus seinem Album “After Hours” und stellte neue Weltrekorde auf. So wurde “Blinding Lights” zum ersten und einzigen Song ernannt, welcher es ein gesamtes Jahr lang in den Top 10 der USA halten konnte, … 

… und mittlerweile über 2,64 Milliarden Streams via Spotify generierte. Doch auch die 52 Nummer-eins-Awards aus Ländern wie Deutschland, Österreich und die Schweiz, waren für die Juroren der GRAMMYs in 2021 nicht genug: “Blinding Lights” wurde bei der Verleihung des wohl wichtigsten Musikpreises der Geschichte nicht einmal nominiert und entfachte eine Diskussion, die auch heute noch gegenwärtig ist.

“Die GRAMMYs bleiben korrupt. Du schuldest es mir, meinen Fans und dem Business. […] [Wir haben] seit Wochen zusammen eine Performance geplant und dabei bin ich nicht mal eingeladen worden? Meiner Meinung nach bedeuten keine Nominierten auch keine Einladung”, schrieb The Weeknd im November 2020 unter anderem via Instagram, Twitter und Co. nieder und machte seiner Wut Luft. 

Neuer Weltrekord
Während The Weeknd über die GRAMMYs mittlerweile nur noch lacht, standen ihm andere Künstler:innen wie Nicki Minaj, Drake und Elton John bei und diskreditierten die Preisverleihung ebenfalls. Der kanadische Superstar ging anschließend seiner Wege, stand bei der Super Bowl Halbzeitshow im Februar 2021 auf der Bühne und gab eine grandiose Show.

Passend zu seinen über 2,64 Milliarden Spotify-Streams für den Nummer-eins-Hit stellte The Weeknd Ende November 2021 einen neuen Weltrekord auf und schaute dabei zu, wie “Blinding Lights” zur offiziell erfolgreichsten Single in der Geschichte der US-Charts mutierte. Mit diesem Move brach der Kanadier einen Rekord, den Chubby Checker mit “The Twist” in 1960 aufgestellt hat. Ebenfalls war “Blinding Lights“ die meisten Wochen in den Top 5 (43), den Top 10 (57) und den Top 40 (86) vertreten.

“Ich glaube nicht, dass ich es schon verstanden habe. Ich versuche, mich nicht darauf aufzuruhen. Ich fühle mich gesegnet und ich bin einfach dankbar”, erklärte der Musiker zum neuen Weltrekord.

The Weeknd selbst arbeitet derweil bereits an seinem neuen Album “After Hours Til Dawn” und wird das Werk noch vor seiner neu angekündigten Welttournee präsentieren wollen.