Scheinbar konnten sich die meisten ihrer Ex-Partner nicht einmal richtig Versorgen und waren auf Adele oder Angestellte angewiesen …

Adele.jpg

Credit: Douglas Gorenstein/NBCU Photo Bank / GettyImages

Scheidung war überfällig
20 Jahre jung war Adele, als sie ihr weltweite Nummer-eins-Album “19” auf den Markt gebracht hatte. Kurz darauf wurde das Leben der britischen Sängerin auf den Kopf gestellt: Statt wie gewohnt in Tottenham, im Norden von London einkaufen zu gehen, jettete sie um die Welt, beantwortete Millionen von Fragen in Interviews und performte ihre Songs auf den spektakulärsten Bühnen des Planeten.

Ihr Privatleben behielt Adele derweil immer für sich und konnte die Schwangerschaft von Sohnemann Angelo bis zur Geburt am 19. Oktober 2012 für sich behalten. Auch ihr damaliger Lebenspartner Simon Konecki war so gut wie nie mit ihr im Rampenlicht zu sehen und wurde in 2017 erstmals in einer Dankesrede bei den 59. GRAMMY Awards als ihr Ehemann vorgestellt. Doch lange sollte die Liebe nicht anhalten: In 2019 trennte sich Adele, reichte die Scheidung ein und ist seit März 2021 erneut eine Single-Lady.

”[Die Trennung] war überfällig. Es war anstrengend, es war wirklich harte Arbeit, aber ich konnte mir die Zeit nehmen, die ich brauchte, was nicht für jeden selbstverständlich ist, dessen bin ich mir sehr bewusst. […] Jetzt bin ich völlig entspannt. Ich würde also sagen, dass es sich lohnt, durch all den Mist zu gehen”, sagte Adele gegenüber “Heart Radio”.

-Adele-and-Simon-Konecki.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

In ihrer “Rolling Stone”-Coverstory der Dezemberausgabe 2021 hinzu, dass die Scheidung “überfällig” war. “Es hat mich verdammt umgehauen. So viele Leute haben miterlebt, wie ich die Ehe nicht zum Funktionieren bringen konnte. Das hat mich vernichtet. Ich habe mich geschämt. […] Aber trotzdem glaubst du einfach, dass du nicht alles gegeben hast. Ich hatte nicht wirklich eine Ahnung, wer ich bin. Ich dachte, ich weiß es. Vor allem, weil ich auf meinen 30er zusteuerte und es mir eigentlich gut ging.”

ADELE.jpg

Credit: Cliff Lipson / GettyImages

Neuer Mann
Das erste Jahr nach der Trennung von Simon Konecki ging Adele im Alleingang unters Volk, bevor sie auf Rich Paul traf. Mit dem Sports Agent outete sich das britische Ausnahmetalent bereits, ging auf diverse Dates und ließ sich am Spielfeldrand beim Basketball fotografieren:

Adele-Rich-Paul.jpg

Credit: Christian Petersen / GettyImages

Jeder bekommt sein Fett weg
Über Rich Paul verlor Adele derweil noch nicht viele Worte in Interviews, stattdessen promotete sie ihr viertes Studioalbum “30” und nahm in London die Konzert-Show “An Audience With Adele” auf. Passend dazu sang sie nicht nur ihre größten Hits und neue Tracks , sondern sprach auch über all ihre Ex-Lover. Doch die Britin ließ kein gutes Haar an sie …

Auf die Frage, welchen Titel ihre ehemaligen Liebhaber über sie schreiben würden, antwortete Adele: “Der würde höchstwahrscheinlich: ‘Niemand wie du’ [Original: ‘No One Like You’] heißen. […] Dennoch könnte ich mir nicht vorstellen, dass auch nur einer von ihnen dazu fähig wäre, [einen Song über mich zu schreiben], weil die meisten noch nicht einmal eine alltägliche Aufgabe erledigen können”, sagte Adele und brachte damit das gesamte Publikum zum Lachen. Bevor sie hinzufügte: “Die meisten, nicht alle.”

Essen = Highlight des Tages
Das britische Ausnahmetalent ging sogar so weit, dass sie ebenfalls zugegeben hatte, dass ihre Ex-Partner nicht einmal kochen könnten. Aus diesem Grund hatte sie sich in der Vergangenheit “mindestens einmal in der Woche” ein Menü von McDonald’s bestellt.

“Nur, weil ich Gewicht verloren habe, heißt es nicht, dass ich nicht esse. Ich liebe Essen noch immer über alles! […] Mein allerletztes Abendessen würden Chicken-Nuggets, mit einem Big Mac und Pommes sein - das ist mein 3-Gänge-Menü. Das esse ich mindestens einmal in der Woche.”

Glaubt man der “30”-Interpretin, so kann man bei ihr im Hause immer selbst gekochtes Essen verspeisen. Sie würde dafür persönlich vor dem Herd stehen. Wenn Du sehen willst, wie Adele einige der bekanntesten britischen Speisen verkostet, kannst Du Dich selbst einmal reinklicken: