Erstmals sprach die “30”-Interpretin über die letzten Jahre und alle Hindernisse, welche sie überwinden musste.

Adele.jpg

Credit: CBS / GettyImages

Comeback geglückt
Fünf Jahre hatte sich Adele aus dem Rampenlicht zurückgezogen und sich einzig und allein um sich selbst, ihren Sohn Angelo und ihre Ehe mit Simon Konecki gekümmert. Doch wirklich glücklich war die britische Sängerin nicht, sondern trennte sich schließlich von dem Agenten und reichte die Scheidung ein.

”[Die Trennung] war überfällig. Es war anstrengend, es war wirklich harte Arbeit, aber ich konnte mir die Zeit nehmen, die ich brauchte, was nicht für jeden selbstverständlich ist, dessen bin ich mir sehr bewusst. […] Jetzt bin ich völlig entspannt. Ich würde also sagen, dass es sich lohnt, durch all den Mist zu gehen”, erklärte die “Easy On Me”-Interpretin im Interview mit “Heart Radio”. Mit Simon Konecki konnte sie dennoch ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen, kaufte sich ein Haus in der Nachbarschaft ihres Ex-Mannes und stimmte einem gemeinsamen Sorgerecht für ihren Sohn zu.

Auch ihr musikalisches Comeback war geglückt, ihre Single “Easy On Me” schaffte es an die Spitze der britischen Charts und war die erste Auskopplung aus ihrem vierten Studioalbum “30”.

Emotionale Worte
Während Adele schon einmal die Trennung von Simon angesprochen hatte, gab sie dem “Rolling Stone”-Magazin ein emotionales Interview und sprach erstmals über die harten letzten Jahre.

“Es hat mich verdammt umgehauen. So viele Leute haben miterlebt, wie ich die Ehe nicht zum Funktionieren bringen konnte. Das hat mich vernichtet”, erklärte Adele und fügte hinzu: “Ich habe mich geschämt. […] Aber trotzdem glaubst du einfach, dass du nicht alles gegeben hast. Ich hatte nicht wirklich eine Ahnung, wer ich bin. Ich dachte, ich weiß es. Vor allem, weil ich auf meinen 30er zusteuerte und es mir eigentlich gut ging.”

Adele wollte sesshaft und glücklich sein und das in einem chaotischen und liebevollen Zuhause. Doch genau jene Gefühlte hatte sie nicht und wusste, dass sie etwas ändern musste. “Das hat mich sehr traurig gemacht. Und dann gab es so viele Leute, die einfach wussten, dass ich es nicht hinbekommen habe … es hat mich verdammt noch mal zerstört. Es war mir peinlich. Niemand hat mich in Verlegenheit gebracht, aber man hat das Gefühl, dass man keinen guten Job gemacht haben.“

Keine Blind-Dates & Konzert
Neben den emotionalen Worten über ihre gescheiterte Ehe plauderte das britische Ausnahmetalent ebenfalls über das Leben als Single in Los Angeles und fügte hinzu: “Ich hielt es ungefähr fünf Sekunden in der Dating-Szene von Los Angeles aus. […] Die Paparazzi stehen überall draußen vor der Tür und dann verbreitet jemand das Ganze über Klatsch-Seiten. Man kann mich nicht auf ein Blind Date schicken!”

Ein Wort über ihren aktuellen Partner Rich Paul hatte sie unterdes nicht verloren. Stattdessen promotete sie ihr Album “30”, welches am Freitag, den 19. November 2021 auf den Markt kommen wird. Passend dazu wird sie in Los Angeles auf der Bühne stehen und ihre neuen Tracks zum Besten geben und alle vom Hocker hauen.

Auch im deutschen Fernsehen wird “Ein Abend mit Adele” zu sehen sein: Der ARD sicherte sich die Rechte an der XL-Show vor dem Griffith Park Observatory. Am 04. Dezember ist der Auftritt um 23.40 Uhr im Ersten zu sehen.