Drei Monate nach der Geburt von Ender Ridley Aydin zeigt Halsey ihren Körper und erklärt ihren Fans, dass auch sie mit dem After-Baby-Bauch zu kämpfen hat.

Halsey.jpg

Credit: Rosalind O'Connor / GettyImages

Erstmals Mutter geworden
Am 14. Juli 2021 traten bei Halsey die Wehen ein und sie brachte ihren Sohn Ender Ridley Aydin zur Welt. Wenige Tage später bestätigte die “Graveyard”-Interpretin die Geburt ihres Kindes und erklärte zu den Bildern aus dem Krankenhaus: “Dankbarkeit. Für die ‘seltenste’ und euphorischste Geburt. Angetrieben von Liebe.”

Erste Performance
Nur drei Monate nach der Geburt ihres Sohnes stand Halsey wieder auf der Bühne und performte bei Saturday Night Live unter anderem ihre Singles “Darling” und “I Am Not a Woman, I’m a God” aus ihrem brandneuen Album “If I Can’t Have Love, I Want Power”.

Halsey selbst hatte bei ihrer Performance maßgeschneiderte Kleidung an und wollte allen Supporter, die vor wenigen Monaten ebenfalls ein Kind zur Welt gebracht hatten, die Augen öffnen: Auch sie hat mit dem After-Baby-Body zu kämpfen und veröffentlichte aus genau diesem Grund einige Fotos in einer Bilderreihe, welche sie nach der Geburt von Ender Ridley Aydin zeigten. Dazu schrieb sie übersetzt:

“Ich veröffentliche diese [Schnappschüsse], da die Leute sowieso über meinen Körper reden werden - egal, was ich mache. Statt mich zu beschweren werde ich euch also die Realität geben, über welche ihr dann sprechen könnt. Ich habe vor zwei Nächten bei SNL performt und viele Leute haben schnell davon gesprochen, wie gut ich aussehe. Das war ein komisches Gefühl. Mein Körper hat sich für mich schon lange so wie der eines Fremden angefühlt. […] Das erste Bild aus diesem Posting ist einige Tage nach der Geburt meines Babys entstanden. Viele Leute wissen nicht, dass du noch eine Weile schwanger aussehen wirst. Mein Körper verändert sich immer noch und ich lasse es zu. Ich habe momentan kein Interesse daran Sport zu treiben. Ich bin zu müde und zu beschäftigt damit, mit meinem wundervollen Sohn zu spielen”, so Halsey.

Im weiteren Verlauf ihres Postings beschrieb die Musikerin ihr “maßgeschneidertes Outfit, das perfekt auf das Licht reagiert und dafür sorgt, dass sie sich gut fühlen und ihren Job machen” konnte.

“Ich möchte nicht die Illusion nähren, dass du dich direkt nach der Geburt wieder gut fühlen und ‘großartig’ aussehen wirst. […] Falls du auch ein Elternteil bist, meine Musik feierst und mir aus diesen Gründen folgst, möchte ich, dass du weißt, dass ich auf deiner Seite bin. Ich werde nie wieder denselben Körper wie vor meinem Baby haben, genau, weil ich jetzt ein Kind habe. Und das hat mich für immer verändert; emotional, spirituell und physisch. Diese Änderung ist dauerhaft. Und ich will nicht zurück!”