Nach den XL-Erfolgen von The Masked Singer geht die Gesangsshow am 16. Oktober 2021 in die fünfte Runde. Die ersten drei Masken wurden bereits präsentiert.

The-Masked-Singer-Ersten-Kostume.jpg

Credit: ProSieben / Benjamin Kis

Was für ein Erfolg
Was haben Max Mutzke, Tom Beck, Sarah Lombardi und Sasha gemeinsam? Richtig, sie sind nicht nur erfolgreiche Sänger:innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sie ließen sich in den vergangenen Jahren auch auf ein Experiment ein. Alle vier Acts nahmen an der Gesangsshow The Masked Singer teil, konnten maskiert in Ganzkörperkostümen auf der Bühne stehen und das Publikum sowie die Jury von ihrem Können überzeugen.

Rund 3,5 Millionen Menschen hatten sich im Durchschnitt allein in Deutschland in die Folgen geklickt und sich Performances von allen prominenten Teilnehmern und Teilnehmerinnen angesehen. Und am Ende konnte nur der oder die Beste die Maske abziehen und die The Masked Singer-Trophäe mit nach Hause nehmen:

The-Masked-Singer-Trophae.jpg

Credit: ProSieben / Benjamin Kis

Was für eine Arbeit
Die eigentlichen Kostüme aller Teilnehmer:innen ist eine Kunst für sich und wird in etwa 300 Stunden Handarbeit erschaffen. Zwischen 15.000 und 20.000 Euro kostet ein jedes Outfit, welches von der US-amerikanischen Designerin Marina Toybina erschaffen wird. Hergestellt werden sie in Altötting von Gewandmeisterin Alexandra Brandner und Maskenbauerin Marianne Meinl. Und auch in Staffel fünf von The Masked Singer, welche bereits von ProSieben bestätigt worden war, wird wieder auf die Fähigkeiten der beiden Damen gebaut. Doch dank der Corona-Krise kamen sie ein wenig an ihre Grenzen.

“Eine der größten Herausforderungen war in diesem Jahr die Materialbeschaffung. Weil viele heimische Zulieferer weggebrochen sind, müssen die meisten Materialien aus Amerika oder China importiert werden. Manche gibt es auch gar nicht mehr zu kaufen, wie zum Beispiel Swarovski Steine. Die haben wir bisher für fast jedes Kostüm verwendet. Zum Glück haben wir dafür einen neuen Produzenten in Amerika gefunden, denn ohne die vielen Glitzersteine wären die Kostüme nur halb so prunkvoll”, erklärte Alexandra unter anderem, während Marianne in einer Pressemitteilung hinzufügte: “Wir haben dieses Jahr zum Beispiel auch eine Federfirma aufgekauft, weil die sonst bankrottgegangen wäre. Jetzt haben wir 20 Kilo Federn auf Lager. Früher oder später werden wir die auf jeden Fall brauchen. Wir haben immer einen riesigen Bedarf für die #MaskedSinger Kostüme.”

The-Masked-Singer-Flamingo-Closeup.jpg

Credit: ProSieben / Willi Weber

Die ersten Masken
Nach vier erfolgreichen Staffeln wird der fünfte Streich erstmals zur Primetime am Samstagabend, den 16. Oktober 2021 ausgestrahlt. Passend dazu wurden wenige Tage zuvor bereits die ersten Masken präsentiert. Dabei ist zum Beispiel die Chili, …

The-Masked-Singer-Chili.jpg

Credit: ProSieben / Benjamin Kis

… und der Mops. Zu den Kostümen sagte Marianne Meinl: “Ich finde, wir haben dieses Mal eine wunderbare Mischung an Charakteren. Während in der letzten Staffel viele Masken sehr niedlich waren, sind sie dieses Mal viel spektakulärer. Unser Ziel war es, einen richtigen Wow-Faktor zu erschaffen.”

Und auch Kollegin Alexandra Brandner findet: “Das größte Novum sind dieses Mal wahrscheinlich die Konstruktionen. Die Masken sind inzwischen so ausgefallen, dass wir wirklich weit weg sind vom menschlichen Körper. Es sind noch nie dagewesene Figuren dabei, die wirklich einzigartig sind. […] In dieser Staffel haben wir besonders viel Zeit in den Konstruktionsbau investiert. Die Kostüme sind riesig und dürfen nicht ihre Form verlieren, wenn auf der Bühne performt wird. Deshalb arbeiten wir mit ausgeklügelten Unterkonstruktionen, oft aus Kunststoffstäben, die das Kostüm in Form halten.”

The-Masked-Singer-Mops.jpg

Credit: ProSieben / Benjamin Kis

Neben dem Mops und der Chili wurde ebenfalls schon das Kostüm für den Hammerhai präsentiert. “Eine große Herausforderung beim Hammerhai ist der Schwerpunkt des Kopfes. Das war wirklich ein Kampf gegen die Physik. Durch die überdimensionale Größe mussten wir lange tüfteln, wie man den am besten austariert”, erklärte Marianne zum Kostüm und hat dieses in rund 600 Arbeitsstunden erstellt.

The-Masked-Singer-Hammerhai.jpg

Credit: ProSieben / Benjamin Kis

Bald geht’s los
Die fünfte Staffel von The Masked Singer wird am 16. Oktober 2021 starten und erneut unzählige deutsche Prominente zur wohl gewagtesten Performance ihrer Karriere bringen. Ob gefeierte Schauspieler:innen, Moderator:innen oder Sänger:innen, jeder Teilnehmer wird an die musikalischen Grenzen gebracht und versucht die Jury zu überzeugen. Wie das im realen Leben aussieht, kannst Du Dir hier noch einmal anschauen: