Nach neun Jahren im Game hat die Sängerin ihre Prioritäten neu sortiert und hört von nun an auf sich und ihre Gesundheit.

Camila-Cabello.jpg

Credit: Jeff Kravitz / GettyImages

Auch im Alleingang erfolgreich
Camila Cabello hatte sich im Jahr 2012 nicht nur bei der US-amerikanischen Version von “The X Factor” beworben, sondern wurde auch in die Girlgroup Fifth Harmony gewählt und gewann die damalige Staffel. Nach unzähligen Welttourneen, strikten Diäten und Richtlinien, an welche sie sich halten musste, verließ Cabello die Mädels. Ihr Debütalbum “Cabello” schaffte es daraufhin nicht nur in 80 verschiedenen Rankings an die Spitze der Charts, sondern ermöglichte der Musikerin ebenfalls den Sprung zur international erfolgreichen Solo-Künstlerin.

Selbstliebe und Prioritäten
Mittlerweile steht Camila rund neun Jahre im Rampenlicht und musste lernen, dass sie sich besser um ihre eigene mentale Gesundheit kümmern muss. Das zumindest gestand sie in ihrer Coverstory vom “HUNGER”-Magazin und erklärte, dass sie ihre Karriere mittlerweile ihrer selbst anstellen muss.

“Wenn meine Arbeit meine psychische Gesundheit negativ beeinflusst, sage ich ‘Nein!’ und mache es anders”, so die Musikerin.

Auch musste sie erst erlernen sich selbst und ihren Körper so hinzunehmen wie er ist und wird mittlerweile für ihre positiven Botschaften im Netz von Millionen von Fans bewundert. “Wenn es das nächste Mal Fotos von mir gibt, in welchen in meinen Bauch ausstrecke, wird es eine Gemeinschaft von Frauen geben, die mich nicht nur über meine Gefühle sprechen hörten, sondern mich auch unterstützen. Ehrlich gesagt ist das so befreiend.”

Neben jenen Themen sprach Camila Cabello ebenfalls über ihr kommendes Studioalbum “Familia”, das in 2021 auf den Markt kommen soll. Ihre komplette Bilderreihe sowie das gesamte Interview für das “HUNGER”-Magazin gibt’s online ab Freitag, den 17. September 2021.

Keine Zeit für Bodyshaming
Erstmals sprach Camila im Interview über ihre Hater spricht und erklärte, dass sie sich lieber auf ihren inneren Frieden und ihre Selbstliebe konzentrieren würde. Zuvor wurde sie von einigen Internet-Trollen bereits als “fett” und “schwanger” abgestempelt, nachdem Paparazzi unter anderem folgendes Foto von ihr an einige Magazine verkauft hatten:

Cabello selbst richtete sich schließlich mit einem Video auf TikTok an ihre Fans und sagte aus, dass sie ihre neuen Rundungen lieben würde und keine Zeit für Bodyshamer habe.

“Da bin ich im Park joggen gewesen und habe mich um meine eigenen Angelegenheiten gekümmert und versucht, fit und gesund zu bleiben … Ich trage ein Oberteil, das meinen Bauch zeigt und ich habe ihn einfach nicht eingezogen, weil ich gejoggt bin und auf dieser Welt wie eine normale Person existierte, die nicht den ganzen Tag lang den Bauch einzieht. […] Seinen Körper zu hassen ist Schnee von gestern. […] Ich bin dankbar für diesen Körper, der mich tun lässt, was ich tun muss. Wir sind echte Frauen mit Kurven und Cellulite, Dehnungsstreifen und Fett”, so die Musikerin.