Statt während Studio-Sessions betrunken und zugedröhnt zu sein, versucht der Musiker mittlerweile einen klaren Kopf zu bewahren.

The-Weeknd.jpg

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

Leben veränderte sich mit dem Erfolg
Am 20. März 2020 veröffentlichte The Weeknd sein aktuelles Studioalbum “After Hours” und verarbeitete auf den Tracks unter anderem die Themen Drogen, Schmerz und den Tod. Gegenüber dem Team der “Variety” sprach der Kanadier über seinen Song “Faith” und damit über seine Vergangenheit, welche von negativen Gedanken geprägt worden war.

“2013-2014 war so ziemlich die dunkelste Zeit meines ganzen Lebens. Ich wurde wirklich, wirklich durcheinander und habe viele persönliche Dinge durchgemacht. Ich wurde in Vegas verhaftet. Es war eine echte Rockstar-Ära, auf die ich nicht wirklich stolz bin. Man kann Sirenen am Ende des Liedes hören - das bin ich in diesem Moment hinten im Streifenwagen. Ich wollte diesen Song immer kreieren und dennoch habe ich es nie getan. Dieses Album fühlte sich letzten Endes wie die perfekte Zeit an, weil [der Charakter] nach einem gebrochenen Herzen oder was auch immer nach einem Ausweg und seiner Flucht sucht. Ich wollte wieder dieser Typ sein - der 'herzlose' Typ, der Gott hasst und seinen verdammten Glauben verliert und hasst, wie er im Spiegel aussieht … damit er immer high sein kann.”

Leben ohne harte Drogen
Nach dem Release von “After Hours” hat Abel Tesfaye, so sein bürgerlicher Name, sein Leben auf den Kopf gestellt und verzichtet seither auf harte Drogen und viel Alkohol.

“Ich trinke nur noch ganz selten. Ich trinke auch gar nicht mehr so viel, wie ich es damals getan habe. Das Gefühl ist einfach nicht mehr da”, sagte The Weeknd gegenüber der US-Ausgabe vom GQ-Magazin. “Drogen? Nein, die waren wie eine Krücke für mich. Ich hatte das Gefühl, dass ich sie brauche und habe mir nicht die Arbeit gemacht, um herauszufinden, wie ich sie nicht mehr brauchen würde. Das habe ich in den letzten Jahren herausgefunden und ich danke Gott, dass ich [die Drogen] nicht brauche. Für viele Leute ist es schwer, loszukommen. Ich hingegen wusste, dass ich sie nicht brauchte.”

Auch bei der Erstellung von neuer Musik musste sich The Weeknd nicht von illegalen Substanzen inspirieren lassen, sondern ließ seine “Erinnerungen an dunkle Zeiten” den Part übernehmen. Und das erste Resultat aus jenen Aufnahmen bekommen wir schon bald präsentiert:

“Take My Breath” nennt sich das Stück, welches am Freitag, den 06. August 2021 auf den Markt kommen und Teil des Albums “The Dawn Is Coming” sein wird. Den ersten Teaser kannst Du Dir hier ansehen: