Statt sich auf seine Familie und seine Gesundheit zu konzentrieren, hat Bohlen einen neuen Coup an Land gezogen und wird schon bald erneut als Produzent am Start sein.

Dieter-Bohlen.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Ende bei DSDS
“Nein, es lag nie am Geld, daran lag es überhaupt nicht. Nein, ich bin nicht ausgerastet, ich war auch nicht böse, gar nichts. Sondern RTL will einfach einen neuen Weg gehen, familienfreundlicher - dazu ein Revoluzzer, der immer auf die Kacke haut, wie ich, hat nichts mehr zu suchen. Kann ich gut verstehen. Ich werde immer die Wahrheit sagen und ich bin so, wie ich bin – da kann ich mich auch nicht ändern”, erklärte Dieter Bohlen nur wenige Wochen nach seiner gescheiterten Vertragsverlängerung bei dem in Köln ansässigen Sender. “Probleme im Leben kommen, damit man sich darüber Gedanken macht. Noch ehrlicher sein und noch mehr Sprüche und so weiter.”

Bernd Reichart, Chef der Mediengruppe RTL Deutschland, sprach mit der “Wirtschaftswoche” ebenfalls über das Jury-Aus nach fast 20 gemeinsamen Jahren und dem Bohlen-Ende bei gleich zwei Castingshows. “‘Deutschland sucht den Superstar’ zu erneuern ist eine Entscheidung fürs Format, nicht gegen Protagonisten. Genau jetzt ist die richtige Zeit, gewohntes infrage zu stellen. Übrigens nicht nur im Programm. […] Wir prüfen ständig, ob wir den Nerv unseres Publikums treffen und abbilden, was die Menschen begeistert und bewegt. ‘DSDS’ hat auf hohem Niveau nach und nach Marktanteile verloren. Deshalb bekommt die Sendung ein neues Konzept und eine neue Jury”, so Reichart, welcher abschließend hinzufügte: “Wir prüfen ständig, ob wir den Nerv unseres Publikums treffen und abbilden, was die Menschen begeistert und bewegt. […] Wir setzen auf positive Unterhaltung, auf großes, innovatives Familienfernsehen.”

Bohlen mit neuem Jobangebot
Nachdem der 67-Jährige demnach die Posten als Chef-Juror bei “Deutschland sucht den Superstar” und “Das Supertalent” verloren hatte, will er trotzdem keinen Gang runterschalten. Stattdessen hat er bereits den nächsten Coup an Land gezogen und soll den neuen Song “Alpha” für die Schlagerpiloten geschrieben und produziert haben. Der Track ist Teil des nächsten Studioalbums “Blue Hawaii”, das am 31. Juli 2021 auf den Markt kommen wird. Und auch ihre hatte Bohlen seine Finger kräftig mit im Spiel.

Die Schlagerpiloten selbst haben sich zur Zusammenarbeit noch nicht zu Wort gemeldet und gehören zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Musikgruppen auf dem Gebiet des Schlagers. Mit ihrem zweiten Studioalbum “Santo Domingo”, das am 17. April 2020 erschienen war, schafften es Stefan Peters, Frank Cordes und Kevin Marx auf Platz zwei der deutschen Charts und mussten sich zum damaligen Zeitpunkt gegen Samra mit “Jibrail und Iblis” geschlagen geben. Ob sie mit Bohlens Hilfe dieses Mal die Spitze des Rankings erobern werden?

In der Vergangenheit konnte der 67-Jährige bereits einige Hits mit unter anderem Schlagergrößen wie Beatrice Egli und DSDS-Sieger Ramon Roselly verbuchen.