Nur wenige Wochen nach Bohlens Ende bei DSDS gibt es das Gerücht, er würde als Juror bei “The Voice of Germany” mit am Start sein. Der Sender Sat.1 hat dazu auch noch etwas zu sagen.

Dieter-Bohlen.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Ende bei DSDS
Mitte März 2021 erklärte RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm in einem Statement, dass sich der Sender nach 20 gemeinsamen Jahren von Dieter Bohlen trennen würde. Die Jurys bei “Deutschland sucht den Superstar” und “Das Supertalent” wird der Pop-Titan demnach nicht mehr als Chef-Juror anführen und auch bei den letzten beiden Final-Shows von DSDS war der Familienvater nicht mehr mit am Start.

“Wir bedauern Dieters krankheitsbedingte Absage sehr und wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung. Die neun Final-Teilnehmer müssen jetzt ohne Dieters Begleitung um den Sieg singen. Dafür sind sie bestens vorbereitet. Maite und Mike haben bislang einen sehr guten Job gemacht und werden auch die Live-Shows allein stemmen”, hieß es kurz vor dem Halbfinale. Kollege Thomas Gottschalk sprang am Ende für Bohlen ein und sorgte ebenfalls für ein Quotenhoch der gesamten Staffel …

Maite-Kelly-Thomas-Gottschalk-and-Mike-Singer.jpg

Credit: TVNOW/Stefan Gregorowius / GettyImages

Das ist der Grund
Zwei Wochen nach dem Aus für Bohlen meldete sich Dieter bei allen Fans auf Instagram zu Wort und sprach über den nicht verlängerten Vertrag. “Ja Leute, nun konntet ihr es endlich lesen, warum RTL und ich uns getrennt haben. Stand ja überall. Nein, es lag nie am Geld, daran lag es überhaupt nicht. Nein, ich bin nicht ausgerastet, ich war auch nicht böse, gar nichts. Sondern RTL will einfach einen neuen Weg gehen, familienfreundlicher - dazu ein Revoluzzer, der immer auf die Kacke haut, wie ich, hat nichts mehr zu suchen. Kann ich gut verstehen. Ich werde immer die Wahrheit sagen und ich bin so, wie ich bin – da kann ich mich auch nicht ändern.”

Und seine Fans unterstützten ihn nach solchen Worten im Kommentarfeld:

Dieter-Bohlen-Kommentarfeld-Instagram.png

Credit: DieterBohlen / Instagram - Kommentarfeld

Bohlen bei Sat.1?
Nach einer zwei Jahrzehnte langen Zusammenarbeit mit RTL scheint der Pop-Titan nun scheinbar das Lager wechseln zu wollen. Das zumindest wird als Gerücht aktuell in Umlauf gebracht und soll damit zusammenhängen, dass Bohlen als Chef-Juror bei “The Voice of Germany” einspringen soll. Ein Senderwechsel wäre nicht das erste Mal. Sein ehemaliger Kollege Xavier Naidoo war ebenfalls schon vor seinem Rausschmiss in 2020 bei “Deutschland sucht den Superstar” und bei “The Voice” ein Jury-Mitglied/Coach. Doch Sat.1 hat dabei auch noch ein Wörtchen mitzureden und redete nicht lange um den heißen Brei herum: Laut “Watson” wollte man wissen, ob Dieter “als ‘The Voice’-Coach im Gespräch ist, ob er für ein anderes, bereits bestehendes Sat.1-Format infrage kommt oder ob der Sender gar eine völlig neue Castingshow mit dem 67-Jährigen plant”. Darauf hieß es:

“Bei allen drei Fragen lautet die Antwort ‘Nein’."

Neben Sat.1 hatte das Team von “Watson” ebenfalls bei ARD und ZDF angefragt und jedes Mal gab es dieselben negativen Ergebnisse.