Auf seiner “Music to Be Murdered By”-B-Seite wandte sich Eminem an seinen kanadischen Kollegen und erklärte ihm, dass er sich in Acht nehmen sollte.

Eminem-and-Drake.jpg

Credit: Cliff Lipson / GettyImages

Überraschungsalbum
In den ersten Dezemberwochen des Jahres 2020 wurde bereits das Gerücht in die Welt gesetzt, Eminem könnte ein Überraschungsalbum auf den Markt bringen. Eine Tracklist samt Kollaborationen mit unter anderem Dr. Dre, Skylar Grey und Royce Da 5’9” wurde ins Netz geladen, welche von den Bossen von Shady Records, Interscope, Aftermath und Goliath abgesegnet worden war.

Und siehe da? Am Freitag, den 18. Dezember 2020 veröffentlichte der US-Rapper tatsächlich eine B-Seite seines letzten LongPlayers “Music to Be Murdered By” und konnte seither Millionen von Klicks via Spotify, Apple Music und Co. generieren.

Warnung an Drake
Während Eminem unter anderem im Track “GNAT” zur Corona-Pandemie Stellung nimmt und über das Virus einige Lines rappte und sich in “These Demons” erneut an seinen Rivalen Machine Gun Kelly wandte und ihm das Ende voraussagte, versuchte er Drake ebenfalls zu warnen. Den Kanadier nahm er sich jedoch nicht zur Brust, sondern möchte nicht, dass jener eines Tages ohne Fans aufwacht und mit einem Leben ohne Fame falsche Entscheidungen trifft.

Übersetzt rappte Eminem auf “Zeus” unter anderem folgende Lines:

“Und Drake, eines Tages werden sie auch dich verraten,
und je weiter du schwimmst, desto eher werden sie es tun.

Sie werden dich einen Haufen Dreck nennen,
Sagen, dass dein neues Werk nicht besser ist als dein altes Zeug,
Auch wenn es nicht stimmt,
Sobald sie dir einmal den Rücken zukehren, werden sie nicht mehr zurückkommen.
Sie haben es mit Chance [the Rapper] getan,
Als nächstes werden sie Future nur noch in der Vergangenheit lassen
Oder ‘Adiós’ zu den Migos sagen.”

Für immer dankbar
Eminem selbst hat keinen Streit mit Drake, sondern wird seinem kanadischen Kollegen für immer den Rücken stärken. In 2009 kollaborierten beide sogar für den Track “Forever” und hatten immer wieder mit dem jeweils anderen zu tun.

“Drake wird für immer im guten Licht bei mir stehen, weil er etwas für eine meiner [drei] Töchter getan hat, das ich ihm niemals vergessen werde. Damit wird er für immer meine Dankbarkeit spüren. Und ich mag Drake”, erklärte im Interview zum Album “Kamikaze” in 2018.

Was der kanadische Superstar für seinen US-amerikanischen Kumpel und dessen Tochter getan hat, ist unterdes bis heute nicht ans Licht gekommen.