Nach dem Drop seiner vermeintlich rassistischen Äußerungen, einem Reue-Video und einer Spende an die Initiative “Schwarze Menschen in Deutschland” nahm sich Jamule eine Auszeit und meldete sich bei allen Fans erneut zu Wort.

Jamule.png

Credit: William Krause / bigFM

Was war passiert?
Nachdem Jamule Ende August 2020 erstmals negative Schlagzeilen schrieb und sich für ein Video rechtfertigte, in welchem er erklärte, dass ein Konzert “so langweilig sei, [weil alles] nur Schwarz hier” wäre, schrieb der Musiker folgende Zeilen via Instagram nieder: “Es fällt mir echt schwer die richtigen Worte zu finden. Mir tut dieses Video einfach nur unfassbar leid. Ihr müsst meine Entschuldigung nicht annehmen, aber ich würde mich freuen, wenn ihr mir glaubt, dass ich es aufrichtig meine. Ich diskriminiere rassistisches Gedankengut und schäme mich zutiefst für diese Art von Geschmacklosigkeit. Ich bin multikulturell aufgewachsen und höre schwarze Musik, arbeite mit schwarzen Musikern und schau seitdem ich ein Kind bin zu schwarzen Artists auf und darauf bin ich stolz.”

Seine eigentlichen Supporter erschufen am Ende den Hashtag “#BoycottJamule” und stellten sich gegen den “Life is Pain”-Rapper, welcher ebenfalls eine Video-Botschaft ins Netz geladen und sich erneut entschuldigt hatte. “Okay Leute, es gibt Dinge im Leben, die man leider nicht mehr ändern oder rückgängig machen kann. Egal, wie sehr man es sich von ganzem Herzen wünscht. Es geht leider nicht und dazu gehört mein Video, womit ich viele von euch da draußen verletzt habe und auch Freunde von mir verletzt habe”, so Jamule, der am Ende seine Fehler wieder gutmachen wollte. Alle Einnahmen der Single “Unterwegs”, welche in Zusammenarbeit mit KitschKrieg entstanden war, wollte er demnach an die Initiative “Schwarze Menschen in Deutschland” spenden, welche sich um die Interessen dunkelhäutiger Menschen in der Bundesrepublik kümmert, "Rassismus, Benachteiligungen und Ausbeutung aufzeigt und bekämpft sowie für Gerechtigkeit in der Gesellschaft eintritt”.

Auszeit vorbei
Jamule selbst löschte am Ende alle Postings und Videos von seinem Instagram-Account und tauchte unter. Doch lange musste man auf den “LSD”-Künstler nicht warten. Stattdessen meldete er sich gut drei Monate später erneut im Netz mit einem in Schwarz und Weiß gehaltenen Foto und schrieb dazu: “Brauchte nur ein bisschen Zeit…”

Seine Fans sind unterdes begeistert und erklärten ihm im Kommentarfeld, dass sie den Sprechgesangskünstler vermisst hatten. Einige der Meinungen haben wir für Dich hier noch einmal zusammengefasst:

Jamule-Kommentarfeld-15.12.2020.png

Credit: Jamule / Instagram

Ob Jamule bereits einen neuen Song erarbeitet hat oder gleich mit einem kompletten Album um die Ecke kommen wird, ist unterdes noch nicht ans Tageslicht gekommen. Seine fast 2,5 Millionen monatlichen Spotify-Hörer werden sich dennoch über jeden neuen Streich freuen, welcher uns in Zukunft erwarten wird.