In der dritten Folge von “The Masked Singer” schied Moderatorin und Model Sylvie Meis aus, welche sich unter dem Alpaka-Kostüm versteckt hatte.

The-Masked-Singer-Alpaka.png

Credit: ProSieben / Willi Weber

Zwei mussten gehen
Am 20. Oktober 2020 startete die dritte Staffel der erfolgreichen Musikshow “The Masked Singer”, welche von ProSieben und Sat1 in Auftrag gegeben worden war und die höchsten Einschaltquoten für beide Sender generieren konnte. In der Sendung stehen Prominente in ulkigen Verkleidungen auf der Bühne und performen einige ihrer Lieblingssongs. Jede Folge wird einer der Künstler enttarnt und muss das Geheimnis um die eigene Person lüften.

Veronica Ferres machte in der dritten Staffel den Anfang und wurde als Biene enttarnt, bevor sich Schauspieler und Moderator Jochen Schropp als Hummer entpuppte und ebenfalls rausgeschmissen worden war …

Nächster Rausschmiss
Am Dienstagabend, den 03. November 2020 wurde die dritte Folge von “The Masked Singer” ausgestrahlt, bei welcher noch immer acht Kandidaten mit am Start waren und versuchten, die Jury - bestehend aus Bülent Ceylan und Sonja Zietlow sowie Gastjurorin Carolin Kebekus - zu beeindrucken. Doch ein verkleideter Promi schoss am Ziel vorbei:

Nachdem das Alpaka dieses Mal eine Performance von Madonnas Single “Like a Virgin” zum Besten gab, war man sich nicht ganz einig und erklärte bereits, dass Cathy Hummels, Karoline Herfurth oder Anke Engelke unter dem Kostüm der aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelform stecken könnte. Am Ende stimmten zu wenig Zuschauer für das Tier, sodass der Celebrity die Maske ablegen musste und von Bülent Ceylan an den kleinen Füßen und dem Akzent enttarnte worden war. “Ich habe kleine Füße, das stimmt”, lachte Sylvie Meis nach ihrem Ende in der Musikshow.

The-Masked-Singer-Sylvie-Meis.jpg

Credit: ProSieben / Willi Weber

Die 42-Jährige selbst hatte nie gedacht, dass sie einmal in einem Kostüm auf der Bühne stehen und singen würde. Als das Angebot von “The Masked Singer” kam, konnte sie nicht mehr ablehnen. “Ich wollte wirklich mal jemand anderes sein und wo geht das besser als bei 'The Masked Singer’? Ich musste dieses aufgedrehte Alpaka spielen. Ich war schon müde nach der ersten Minute”, sagte die Holländerin zu ihren Beweggründen der Teilnahme. “Ich bin super, super, super stolz, dass ich mich getraut habe. Weil: Ich habe noch nie wirklich gesungen. […] Mein Kind weiß es auch nicht."

Hier kannst Du Dir eine der älteren Performances von Meis anschauen: