Mit diversen Promo-Moves konnten die fünf Damen der “Ice Cream”-Zusammenarbeit in neun Stunden über 42 Millionen Videoklicks verzeichnen. Doch was haben sie alles angestellt?!

Ice-Cream.jpg

Credit: Ian Dooley / Unsplash

Drop der gemeinsamen Single
Bereits im Frühjahr 2020 wurde das Gerücht in die Welt gesetzt, Selena Gomez würde mit den vier Mädels von BLACKPINK unter einer Decke stecken und an einer Zusammenarbeit tüfteln. Monate waren seither vergangen, bevor die südkoreanische Gruppe die Katze aus dem Sack ließ und die Kollabo bestätigte.

“Ice Cream” heißt der gemeinsame Song, welcher am Freitag, den 28. August 2020 auf den Markt kam, von Ariana Grande mitgeschrieben und direkt mit einem dazu passenden Musikvideo komplementiert worden war. Der Clip, welcher vor neun Stunden ins Netz geladen wurde, konnte bislang über 42 Millionen Klicks generieren und könnte somit auf dem Weg zu einem neuen Weltrekord sein. Die Jungs von BTS besitzen aktuell die am häufigsten in 24 Stunden angeschaute Visualisierung mit “Dynamite”, welche über 101,1 Millionen Mal betrachtet worden war.

Ob sich BLACKPINK den Rekord, dank der Hilfe von Selena Gomez, zurückholen können?!

“Ice Cream”-Promo 2.0
Während diverse Künstler gerne einen Countdown starten oder ihren Fans kleine Geheimnisse vor dem eigentlichen Drop zukommen lassen, haben sich Selena Gomez und BLACKPINK etwas anderes überlegt:

Am Tag des Releases verschickten die fünf Mädels diverse “Ice Cream”-Pakete, welche Zutaten beinhalteten, mit welchen man sich einen eigenen Eisbecher zusammenstellen kann. Schokoladenstreusel und Schokotaler, eine Schokoladensause und Gummibären waren unter anderem in dem Päckchen, welches zum Beispiel dem deutschsprachigen DJ und Produzent, GRAMMY-Gewinner und vermeintlichen Ex-Freund von Gomez - Zedd - zugestellt wurde:

Selena-Gomez-X-BLACKPINK-promo.png

Credit: Zedd / Instagram

Passend zu den Süßigkeiten beinhaltete das Paket selbstverständlich auch drei verschiedene Eissorten, wobei eine etwas ganz Besonderes war: Zur Feier der “Ice Cream”-Kollaboration durfte Selena Gomez ihren eigenen Geschmack kreieren, welcher vom legendären New Yorker Restaurant “Serendipity 3” in die Realität umgesetzt worden war. “Cookies & Cream Remix” nennt sich die Sorte, die der US-Superstar mit einem Schuss Pink-Vanille verfeinert hatte.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Selena Gomez (@selenagomez) on

Ob und wann es “Cookies & Cream Remix” auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu kaufen geben wird, ist unterdes nicht bekannt. Laut dem offiziellen Instagram Account von “Serendipity 3” möchte sie schon “bald expandieren”.