Nachdem der Musiker im Dezember 2019 nach einer Überdosis verstorben war, können seine Fans das erste posthume Album des 21-Jährigen erwarten. Eine Single, die in Zusammenarbeit mit Halsey entstanden war, gibt’s jetzt schon.

Juice-WRLD.jpg

Credit: Steve Jennings / GettyImages

Tod nach Überdosis von Schmerztabletten
Juice WRDL war am 08. Dezember 2019 mit seiner Crew in einem Privatjet nach Chicago geflogen und erlitt am Flughafen einen Krampfanfall, während Polizisten sein Gepäck durchsuchten und Drogen, Waffen und Munition vorfanden. Der 21-Jährige selbst musste bereits beim Verlassen seines eigenen Privatflugzeugs gestützt werden und hatte aus dem Mund geblutet, bevor man ihn ins Krankenhaus brachte und er nach den Einnahmen von zu vielen Schmerzmitteln verstorben war. Glaubt man den Angaben der Zeitung “Chicago Tribune”, hatte der Rapper die Tabletten kurz nach der Landung geschluckt, nachdem eine Durchsuchung des Jets angekündigt worden war und er Angst vor einer Gefängnisstrafe hatte. Juice WRLD musste somit sein Leben lassen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Archives @stevecannon_

A post shared by Juice WRLD 9 9 9 (@juicewrld999) on

Album nach dem Tod
Jarad Anthony Higgins, so der bürgerliche Name des Künstlers, wird seither von Millionen von Fans und anderen Künstlern vermisst und hat seinen Supportern unzählige Songs hinterlassen. Ein komplettes Album steht sogar schon in der Pipeline, welches auf den Namen “Legends Never Die" hören und am Freitag, den 10. Juli 2020 veröffentlicht wird. Als Coverbild wurde ein Schnappschuss des verstorbenen Rappers gewählt:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Hip Hop (@hiphoproyalty_) on

Neue Single
Schon in den vergangenen paar Monaten hatten seine Hinterbliebenen einige Singles veröffentlicht und somit die Musik des Künstlers auf den Markt gebracht. “Righteous", “Go” mit The Kid Laroi und “Life’s a Mess” mit Halsey sind nur drei der Lieder, welche sich auf dem ersten posthumen LongPlayer befinden werden, wobei letzteres Stück am 06. Juli 2020 gedroppt und mit einer Visualisierung komplementiert worden war.

Juice war einer der besten Menschen, die ich jemals kennenlernen durfte und einer der brillantesten Künstler, die wir jemals erleben werden. Ein wahres Genie, aus dem Lyrik und Melodie ohne Nachdenken oder Zögern strömten. Und eine schöne Seele, die daran glaubte, Liebe zu verbreiten und eine Gemeinschaft zu schaffen, in der sich die Menschen weniger allein fühlen können. Es bedeutet mir alles, dass ich ein Teil dieses Albums sein durfte. Ich weinte das erste Mal, als ich es hören durfte. Mit all der Liebe in meinem Herzen”, erklärte Halsey zur Kooperation und ließ sich die Zahl 999 sowie den Titel des Songs auf die Hand tätowieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Life's A Mess

A post shared by Нalѕey Ғanpage (@_halsey.queen_) on

Dies ist nicht die erste Kollaboration mit der US-Amerikanerin. Schon zu Lebzeiten hatte Juice mit Halsey zusammengearbeitet und im Oktober 2018 einen Remix ihrer Hit-Single “Without Me" präsentiert. Ob es noch einen weiteren gemeinsamen Track geben wird? Wie die Hinterbliebenen des Rappers gestanden, soll er zu Lebzeiten “über 2.000 Stücke” geschrieben und erarbeitet haben, welche allesamt “auf posthumen CDs erscheinen” sollen.

Hier geht’s zum Musikvideo von “Life’s a Mess”: