Nachdem die American Idol-Siegerin ihre Häuser in Tennessee und Kalifornien zum Verkauf angeboten hat, reichte sie die Scheidung ein und möchte sich offiziell von dem Vater ihrer beiden Kinder trennen.

Brandon-Blackstock-and-Kelly-Clarkson.jpg

Credit: Christopher Polk / GettyImages

Ende der Ehe
Im Jahr 2006 lernten sich Kelly Clarkson und Brandon Blackstock im Backstage-Bereich bei den Academy of Country Music Awards kennen, im Februar 2012 trafen sie sich zufällig beim Super Bowl und gaben einander eine Chance. Seither gingen sie durch dick und dünn und planten eine gemeinsame Zukunft.

“ICH BIN VERLOBT!!!!! Ich wollte, dass ihr es alle wisst!! Letzte Nacht war die glücklichste Nacht in meinem Leben! Ich bin mit dem tollsten Mann aller Zeiten zusammen und einfach ein Glückspilz”, erklärte die Sängerin im Dezember 2012, zehn Monate später läuteten bereits die Hochzeitsglocken.

In den darauffolgenden sechseinhalb Jahren brachten Kelly und Brandon nicht nur zwei gesunde Kinder zur Welt, sondern kauften sich auch ein Haus nach dem anderen, waren stets gemeinsam auf den roten Teppichen dieser Welt unterwegs und lebten scheinbar ein glückliches Eheleben … Doch wirklich erfüllend war die gemeinsame Zeit in den vergangenen Wochen nicht mehr - wie man nun erfahren musste:

Am 04. Juni 2020 reichte Kelly Clarkson die Scheidung ein und trennte sich von dem Talentmanager. Die beiden Anwesen in Tennessee und Kalifornien stehen unteres bereits zum Verkauf und sollen für 7,5 und 10 Millionen Dollar den Besitzer wechseln.

Die “Piece by Piece”-Interpretin selbst hat sich derweil noch nicht zu der eingereichten Scheidung und der Trennung von “der Liebe ihres Lebens” zu Wort gemeldet.

Keine weiteren Kinder
Schon im Sommer 2019 gestand Kelly, dass sie keine weiteren Kinder mehr möchte und erklärte gegenüber “ABC”, dass ihre beiden Schwangerschaften kein Zuckerschlecken waren. “Es wird mir nie wieder passieren. Ich habe keine Eileiter mehr. Wenn doch, dann ist es ein Wunder Gottes. Ich habe meinem Gynäkologen quasi auf dem OP-Tisch gesagt: 'Wenn ich nochmal schwanger werde, werde ich Sie finden!' Der Shop ist geschlossen, das Wichtigste wurde entfernt, damit nichts mehr passieren kann. Das Thema ist abgehakt”, so die zweifache Mutter.

Im Mai 2020 revidierte sie schließlich die Aussage und gestand in ihrer eigenen “The Kelly Clarkson”-Show, dass sie im Baby-Fieber sei. “Oh mein Gott! Tu’ mir das nicht an”, sagte sie Gordon Ramsey, welcher im Video-Interview seinen einjährigen Sohn in die Kamera hielt. “Ich will unbedingt noch ein weiteres Kind. Mein Ehemann sagte jedoch: ‘Nein! Wir haben schon vier!’ […] Ich weiß, das ist ein verrücktes Statement … Jedoch würde ich dein Baby so gerne auffressen. Er ist so süß!”

Ob der Streit um weiteren Nachwuchs am Ende die Ehe zum Scheitern brachte?!