Im Alter von 39 hat die 15fache Grammy-Gewinnerin endlich verstanden, dass sie sich nicht mehr verstellen muss und möchte keine perfekte Künstlerin mehr porträtieren, sondern einfach nur sie selbst sein.

Alicia-Keys.jpg

Credit: Kevork Djansezian / GettyImages

Keine Zeit für Hater und Selbstkritik
Obwohl Alicia Keys über 42 Millionen Alben verkaufen und 15 Grammys entgegennehmen konnte, hatte sie dennoch immer das Gefühl, als hätte sie all den Erfolg nicht verdient. Das zumindest sagte die zweifache Mutter bereits im Oktober 2019 beim “Red Table Talk” und sprach mit Host Jade Pinkett Smith, ihrer Tochter Willow Smith und Mutter Adrienne Banfield-Jones über ihre eigenen Selbstzweifel.

"Ich kämpfe gegen etwas, von dem ich denke, dass es Probleme mit dem Selbstwertgefühl sind. Aus welchem Grund auch immer habe ich das Gefühl, dass ich all das Großartige nicht verdienen würde. Ich versuche es schon so lange links liegenzulassen, sodass das Verdrängen zu einer Angewohnheit wurde - einer schlechten Angewohnheit.”

Solche “schlechten Angewohnheiten” wollte Keys am Ende den Garaus machen und erklärte ihren Fans auf Instagram, dass sie sich weder verstecken, noch den Hatern eine Plattform geben möchte. Stattdessen feiert sie einfach nur das Leben und gab allen Fans folgenden Tipp mit auf den Weg: “Okay, ich gebe euch ein Update, weil ich selber diese Sache mache, die sich ‘Friedensdinge’ nennen. Es ist ein kleines bisschen Frieden und ich weiß, dass ihr mich alle kennt und wisst, dass ich ziemlich ruhig und relaxt bin. Mein ‘Friedensding’ am heutigen Tag ist: Wenn du keinen Bock mehr und du die Schnauze voll von dem ganzen Scheiß hast, dann ist es an der Zeit, dass du loslässt und weiterziehst. Okay? Sitz’ dort nicht einfach so herum, finde Ausreden für die Scheiße, rede dir ein, warum der Mist gerade passiert ist und warum du es [mein deinem Partner] ein wenig länger probieren solltest - toleriere es nicht einfach. Was auch immer diese Scheiße ist, werd’ es los. Und vertraue mir: Solltest du dies tun, wirst auch du deinen Frieden finden. Viel Glück - Manchmal ist es wirklich hart. Mach es einfach. Wenn du es [im Herzen] weißt, weißt du es. Also tue es einfach.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sending you those good good vibes today!

A post shared by Alicia Keys (@aliciakeys) on

Trägt keine Maske mehr
Keys ist mittlerweile 39 Jahre alt und hat endlich gelernt, sich nicht mehr hinter eine Maske zu verstecken. Statt demnach versuchen zu wollen, eine perfekte Künstlerin und ein Vorbild für Millionen von Menschen zu sein, möchte sie sich nicht mehr verstecken und ihre Fehler zugeben.

”Ich habe mein Leben um dieses perfekte Bild herum aufgebaut und es war sehr bedrückend. Ich war ganz klar eine Frau, die über Wahrheit und Berechtigung und Stärke reden wollte, aber wenn ich mich selbst wirklich anschaute, realisierte ich, dass ich schon mein ganzes Leben lang eine Maske trage”, erklärte die zweifache Mutter gegenüber dem “People”-Magazin und fügte hinzu: “Der Samen der Wertlosigkeit wurde bereits in meiner Kindheit gesät. Obwohl [mein Vater] Craig es gut meinte und mit seinem eigenen Leben klarkommen musste, hat mich seine Abwesenheit auf eine Weise beeinflusst, mit der ich heute noch zu kämpfen habe. Sie hat ein Loch in mir hinterlassen. […] Ich habe nichts vorgetäuscht und dennoch habe ich versucht, all diesen falschen Idealen gerecht zu werden. Es war wie eine Gewohnheit. Ich musste anfangen, diese zu eliminieren ... Heute fühle ich mich eher wie ein offenes Buch. Das ist eine schöne Sache.”

Und dies möchte die 15fache Grammy-Gewinnerin schon bald in Form von neuen Liedern herausschreien. Ihre neue LP “Alicia" soll am 15. Mai 2020 veröffentlicht werden und featured unter anderem die drei bereits gedroppten Tracks “Time Machine”, “Underdog” und “Show Me Love” featuring Miguel.