Via Instagram veröffentlichte die US-Musikerin mit Wurzeln auf Kuba einen etwas anderen Schnappschuss und überraschte damit alle Fans.

Camila-Cabello.jpg

Credit: Christian Vierig / GettyImages

Happy Birthday!
Am 03. März 1997 wurde Karla Camila Cabello Estrabao im Herzen von Havanna als Tochter einer Kubanerin und eines Mexikaners geboren und wuchs im Anschluss in beiden Heimatländern ihrer Eltern auf. In 2003 immigrierte sie schließlich mit ihrer Mutter über Mexiko in die Vereinigten Staaten und lebte seither in Miami, Florida. 2008 erlangte Cabello die US-amerikanische Staatsbürgerschaft, bewarb sich vier Jahre später beim US-amerikanischen “The X Factor” und der Rest ist Geschichte …

Millionen von Fans gratulieren Cabello aktuell zum Geburtstag, welche sich zur Freude aller Supporter etwas einfallen ließ und via Instagram folgende Worte veröffentlichte: “Ich werde in wenigen Stunden 23 Jahre alt, also poste ich mein erstes Nacktbild im Internet”, schrieb sie nieder und überraschte damit alle:

Statt sich demnach ohne Klamotten für die Kamera zu räkeln, kann man Camila als Baby betrachten, während sie in einem Handtuch eingehüllt war und lächelte:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by camila (@camila_cabello) on

Das Internet ist gefährlich
Die 23-Jährige weiß, wie sie mit dem Netz umzugehen hat und gestand bereits in der Vergangenheit, dass sie keine Person ist, die sich mit anderen Influencern auf Instagram und Co. vergleichen würde. Stattdessen sagte sie aus, dass das Internet gefährlich ist und gab ihren Fans schon mehrfach Ratschläge mit auf den Weg.

“Ich weiß, dass es für die Leute interessanter wäre, wenn ich mehr über mein Privatleben posten oder mich an Gerüchten beteiligen würde. Ich hingegen kann mich damit nicht abfinden, ich will einfach nur eine gute Künstlerin sein. Ich will kein guter Promi sein - das bin ich nicht! […] Ich kann ebenfalls keine Stunde am Tag in der Maske verbringen und meine Haare stylen lassen. Manche Leute machen das, weil sie wissen, dass auf den Straßen Paparazzi lauern. Ich kann das einfach nicht, verstehst du? Ich weiß, ich muss in mein Styling mehr Zeit investieren. Manchmal laufe ich herum und sehe aus wie Müll”, sagte Cabello unter anderem und fügte hinzu: “Natürlich gibt es schlechte Bilder, natürlich gibt es schlechte Winkel, mein Körper besteht nicht aus Stein oder nur aus Muskeln. Ich schreibe das für Mädchen wie meine kleine Schwester, die mit sozialen Medien aufwachsen. Sie sehen ständig bearbeitete Bilder und denken, dass das die Realität ist, und alle Augen gewöhnen sich daran, künstlich verschönerte Körper und Haut zu sehen, und plötzlich denken sie, dass das die Norm ist. Ist es nicht. Es ist eine Fälschung. Und Fake wird die neue Realität.”

“Ich möchte jedem hier ein wenig Liebe schenken - Ich selber gehe nicht so oft online, weil es mir nicht guttut. Und ich weiß nicht, wie ich die Kommentare nicht an mich heranlassen kann. Also lese ich sie gar nicht erst. Dennoch weiß ich, dass ich diese Plattform hier nutzen kann, um einigen Menschen helfen zu können. Also an alle, die manchmal Schwierigkeiten haben - das ist menschlich”, so Cabello abschließend.