Obwohl so gut wie alle Tracks von ihrem neuen Album bereits fertig sein sollen, stand RiRi dennoch mit niemand Geringerem als Pharrell Williams.

Pharrell-Williams-and-Rihanna-.jpg

Credit: Dave Kotinsky / GettyImages

Wann wird sie “R9” releasen?
“Ich weiß, ich weiß. Ich erstelle gerade neue Musik - gleichzeitig kümmere ich mich ebenfalls um neue Unterwäsche, Make-up, werde in einem Film zu sehen sein und mache andere Dinge, die mir Spaß bereiten. […] Sobald die Musik fertig ist, musst du danach nicht mehr fragen. Sie wird kommen. Nur nicht heute. Ich bin auch aufgeregt, es kann nicht früh genug veröffentlicht werden”, wurde Rihanna im Sommer 2019 vom “Rolling Stone”-Magazin zitiert und fügte gegenüber dem “T, The New York Times Style Magazine” hinzu, dass sie selbst schon den Titel festgelegt hätte: “Bislang ist es nur R9, was ich meiner Navy [so nennt sie ihre Fans] zu verdanken habe. So werde ich die LP wahrscheinlich nennen, weil sie mit ‘R9, R9, wann erscheint R9?’ verfolgt haben. Wie kann ich einen anderen Namen akzeptieren, wenn sich dieser bereits in mein Gedächtnis gebrannt hat?”

Viele Monate sind seither vergangen, ihre Supporter müssen noch immer auf den neunten LongPlayer warten und RiRi hat auch einen Grund dafür: “Es dauert so lange, weil ich mich normalerweise im Studio habe einschließen lassen und drei Monate am Stück an einer CD gearbeitet hatte. Mittlerweile ist es jedoch wie ein Karussell - An einem Tag kreiere ich Mode, am nächsten Unterwäsche, danach Make-up, danach Musik. Aktuell habe ich einige Kids, um die ich mich alle kümmern und jeden gleichermaßen versorgen muss”, so die Sängerin.

Neue Zusammenarbeiten wurden bestätigt
Ende Dezember 2019 fügte Rihanna schließlich hinzu, dass sie so gut wie alle Lieder für ihr kommendes Studioalbum erarbeitet habe und diesem rund um die Uhr lauschen würde. “Update: Ich höre gerade R9 ganz allein und ich weigere mich immer noch, es zu veröffentlichen”, ärgerte sie ihre Follower zum damaligen Zeitpunkt.

Scheinbar lässt sich die aus Barbados stammende Sängerin bewusst so viel Zeit, um die Platte zu perfektionieren. Und niemand Geringeres als Pharrell Williams soll ihr dabei helfen: “Gang. Zurück im Studio”, schrieb die 31-Jährige unter anderem via Instagram nieder und präsentierte einen Schnappschuss mit ihrem Mischpult.

Neben dem vierfachen Vater soll ebenfalls Chad Hugo sein Können unter Beweis stellen, welcher zuvor bereits für Justin Timberlake und Britney Spears einen Banger nach dem anderen erarbeitet hatte. Laut “The Cut” soll sie sogar den kompletten Valentinstag mit den beiden Herrschaften veröffentlicht und gegenüber dem Magazin gestanden haben: “Ich bin tatsächlich sehr aufgeregt. Ich kann euch nicht verraten, mit wem ich arbeiten werde, aber es ist jemand, mit dem ich schon lange zusammenarbeiten wollte. Ok, ich verrate es euch. Es ist Pharrell.”

Ob Williams einfach nur für die Produktion von “R9” mit am Start war oder selbst einige Lines eingesungen hat, ist unterdes nicht näher erläutert worden.