Bereits im November kündigte die Sängerin auf Twitter die Arbeiten an einer eigenen Netflix-Dokumentation an. Jetzt gab der Streaming-Anbieter endlich auch das Release-Datum von "Taylor Swift: Miss Americana" bekannt - und das Warten wird schon sehr bald sein Ende haben!

Taylor Swift doku

Credit: Steve Granitz / GettyImages

Miss Americana
Mit einer eher ungewöhnlichen Ankündigung enthüllte Taylor Swift im November 2019 ihre eigene Netflix-Dokumentation auf Twitter. "Das ist eigentlich nicht die Form, in der ich euch diese News mitteilen wollte", erklärte die Sängerin. Grund für den außerplanmäßigen Post sei der anhaltende rechtliche Streit mit ihrem Ex-Manager Scooter Braun gewesen. Dieser würde Taylor Swift nicht nur das Performen ihrer alten Songs verbieten, sondern auch sämtliche Rechte zur Verwendung verweigern. Dies schloss eben auch die besagte Netflix-Doku mit ein. Ebenfalls nicht gestattet war es der 30-Jährigen, ihre Tracks neu aufzunehmen. Zumindest letztere Klausel würde aber 2020 auslaufen.

Obwohl der Rechtsstreit das Release des Films sicherlich nach hinten verschieben ließ, scheinen inzwischen sämtliche Lizenzierungsprobleme beseitigt worden sein. Der Premiere von "Taylor Swift: Miss Americana" steht demnach nichts mehr im Wege. Jetzt kündigte der Streaming-Anbieter auch den genauen Erscheinungstag des Dokumentarfilms an. Als erstes werden Fans das von der Emmy-Gewinnerin Lana Wilson gedrehte Projekt am 23. Januar auf dem weltberühmten Sundance Film Festival sehen können. Auf Netflix erscheint der Streifen nur acht Tage später am 31. Januar 2020 und verspricht exklusive Einblicke in das Leben der Sängerin "als Songschreiberin, Künstlerin und Frau, die das Meiste aus ihrer Stimme herauszuholen weiß", wie die offizielle Inhaltsangabe beschreibt. Für Musikfans prämiert außerdem bereits vier Tage vorher die brandneue Dokumentar-Serie des kanadischen Superstars Justin Bieber auf YouTube.