Mit einem Bild von seinem nackten Oberkörper möchte Sam Smith für Aufmerksamkeit sorgen und steht zu seinen haarigen Männerbrüsten und der Selbstliebe.

Sam-Smith-Boobs.jpg

Credit: FREDERIC J. BROWN/AFP / GettyImages

Liebe und Akzeptanz
Gerade zur Weihnachtszeit bringen Arbeitskollegen das ein oder andere Mal selbst gebackene Plätzchen mit, man geht mit ihnen gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt in der Mittagspause und schlemmt, was das Zeug hält. Doch im Office hört es nicht auf: Gerade dann, wenn es draußen kalt und schneller dunkel wird, verkriechen wir uns daheim aufs Sofa, schauen uns immer mal wieder einen Film an und naschen währenddessen häufiger als üblich. Natürlich nicht ohne Konsequenzen … Die meisten von uns haben keinen super fixen Stoffwechseln und nehmen letzten Endes einige Kilos zu. Sam Smith ist ebenfalls so ein Kandidat, welcher sich auf einige Pfunde zum Weihnachtsfest mehr oder weniger freut und via Instagram erklärte, dass wir unseren Körper dennoch lieben sollen.

Im Untertitel eines Bildes seiner Männerbusen schrieb der britische Musiker: “Die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Diese Jahreszeit löst bei mir immer Probleme mit meinem Körper aus. Ich liebe es, ein paar Hackfleischpasteten zu verdrücken und alles, was dazu gehört, und ich finde immer, dass ich während dieser Zeit ein bisschen an Gewicht zunehme. Ich schreibe das an euch alle und an mich selbst. Wir müssen sicherstellen, dass wir unseren Körper in dieser Zeit daran erinnern, dass wir, egal wie viel wir wiegen, Liebe und Akzeptanz verdienen. Lasst uns unsere Körper mit starker Gewichtsschwankung lieben. […] Das ist ein täglicher Kampf für mich. Ihr seid nicht alleine.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sam Smith (@samsmith) on

Angst-Therapie
Sam Smith geht mit sich selbst erst seit einigen Monaten nicht mehr ins Gericht und kämpft mit seinen inneren Dämonen an. Zu Beginn seiner musikalischen Karriere hatte er Selbstzweifel und gedacht, dass er nur erfolgreich sein könnte, wenn er Gewicht verlieren und hübsch aussehen würde. Mittlerweile besucht er einen Psychologen und macht Fortschritte.

“Ich blicke zurück auf anderthalb Jahre Therapie und eine Zeit, die die herausforderndste in meinen kurzen 27 Jahren hier war. Ich bin genug”, schrieb Sam Smith via Twitter unter anderem im August 2019 nieder. Vor allem aber schockierte er seine Fans vor einer Weile, nachdem er gestanden hatte, dass er sich als zwölfjähriger Junge die “Brüste absaugen” ließ. “Ich hatte eine Brustabsaugung, ich war zwölf Jahre alt. Es war eine große Sache für mich und ich war wirklich glücklich darüber”, sagte der Brite abschließend.