Mit gerade einmal zwölf Jahren ließ sich Sam Smith bereits den Busen absaugen und denkt seither über eine Geschlechtsumwandlung zur Frau nach.

-Sam-Smith-attends-The-Global-Awards.jpg

Credit: Dave J Hogan / GettyImages

Ehrliches Interview
“Wenn ich in der Vergangenheit ein Fotoshooting hatte und nur ein T-Shirt tragen sollte, habe ich wochenlang gehungert, das geschossene Bild ausgewählt und es schließlich wieder [von allen sozialen Medien] gelöscht. Gestern habe ich mich dazu entschieden, mich endlich zu wehren. Ich fordere meinen Körper zurück und höre damit auf, diese Brust und diese Hüften ändern zu wollen, die meine Mutter und mein Vater schufen und bedingungslos lieben. Manche von euch werden den Schnappschuss wohl als Narzissmus oder Angeberei abstempeln, wenn du jedoch weißt, wie viel Überwindung mich dieser Post gekostet hat und wie sehr ich als Kind unter meinem Körper gelitten habe, würdest du so etwas nicht denken. […] Ich werde mit dem Scheiß-Spiegel immer auf Kriegsfuß sein, aber dieses Shooting und dieser Tag waren ein Schritt in die verdammt richtige Richtung”, erklärte Sam Smith Mitte Februar 2019 im Untertitel eines Beitrags auf Instagram und wurde für seine offen und ehrlichen Worte mit 1,2 Millionen Likes ausgestattet.

Der Angst, von seinen Fans abgelehnt zu werden, habe er damit bereits den Garaus gemacht und sich endlich selbst so akzeptiert, wie er ist. Doch wirklich beschreiben, was im Kopf des britischen Musikers vorgeht, kann Smith nicht. Das zumindest gestand er im Instagram-“I Weigh Interview” mit Schauspielerin Jameela Jamil und erklärte ihr, dass er sich selbst weder als Frau, noch als Mann sehen würde: “Als ich das Wort nicht-binär/genderqueer gesehen, mich darüber informiert und ich die Leute reden gehört habe, dachte ich: ‘Verdammt, das bin ich.’ Nicht-binär/genderqueer bedeutet, dass man sich keinem Geschlecht zugehörig fühlt. Du bist eine Mischung aus vielen verschiedenen Dingen. Du bist deine ganz eigene, spezielle Kreation. Das ist es, wie ich mich sehe - ich bin weder männlich noch weiblich. Ich denke, ich bewege mich irgendwo dazwischen. Es befindet sich alles auf demselben Spektrum.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Jameela Jamil (@jameelajamilofficial) on

Geschlechtsumwandlung zur Frau?
Ganz sicher mit seinem Geschlecht ist sich der “Writing’s On The Wall”-Interpret dennoch nicht und gestand, dass er schon häufiger über eine Umwandlung zur Frau nachgedacht hätte. “Ich hatte schon immer einen kleinen Krieg mit meinem Körper und Geist. Ich denke manchmal wie eine Frau. Manchmal saß ich da und habe mich gefragt, ob ich eine Geschlechtsumwandlung durchführen lassen soll. Das ist etwas, worüber ich nachdenke und versuche mich [in die Rolle hineinzuversetzen] … Wenn ich mich bewege, wenn ich mit einem Mann schlafe, nehme ich den weiblichen Part ein. Ich bin in vielen Hinsichten fraulich.”

Im Verlaufe des Gesprächs erklärte Smith ebenfalls, dass er sich bereits als zwölfjähriger Junge unteres Messer gelegt hatte und sich seine “Bürste absaugen ließ”. Ein Überschuss an Östrogenen sorgte damals dafür, dass er für sein Gewicht, sein Aussehen und seinem Busen in der Schule gemobbt worden war. “Ich hatte eine Brustabsaugung, ich war zwölf Jahre alt. Es war eine große Sache für mich und ich war wirklich glücklich darüber.”