Den Titel seiner 16. LP hat Fler einmal wieder geändert und dazu ebenfalls den Drop um zwei Monate verschoben. Hat er Angst davor, von seinem Kontrahenten fertiggemacht zu werden?

fler_PR_katja_kuhl_800_2018_11.jpg

Credit: Katja Kuhl - Pressefoto

Aus “ENERGY” wird “ATLANTIS”
Kurz nach dem Drop seines 15. Studioalbums “Colucci”, hatte sich Fler bei allen Fans zu Wort gemeldet und ihnen erklärt, dass er bereits an einem neuen Werk arbeiten würde. “Corleone” sollte das Follow-up der Nummer-eins-LP heißen, welche kurze Zeit später umbenannt worden war und den Titel “ENERGY” tragen sollte. Als Release-Date hatte der Berliner Rapper den 13. Dezember 2019 auserkoren und bestätigte im November bereits, dass die CD “zu 70 Prozent fertig” sei …

Mittlerweile sind einige Wochen vergangen und Fler musste sich via Instagram ein weiteres Mal erklären: “ENERGY VÖ 14.02.2020 !!! Hey Freunde, ich will das Album nochmal verschieben - sind wieder der Zeit vorraus!!!  Alle Infos und die nächste Single + Video bald!!! [sic]”, schrieb der Künstler nieder und änderte letzten Endes noch einmal den Titel. “ATLANTIS” möchte er das Werk zum redaktionellen Zeitpunkt nennen und kein Bild des Künstlers auf dem Cover featuren, sondern eine raue See:

Warum der Verzug?
Einige seiner Instagram-Follower fragen sich seither, warum Patrick Losensky, so sein bürgerlicher Name, den Drop verschöben hat und sind der Meinung, dass er von seinem Kontrahenten Bushido, welcher ebenfalls im Dezember eine LP droppen wird, nicht gedisst werden möchte. Andere denken sich wiederum, dass Fler zu wenige Vorbestellungen hatte und demnach nicht an der Spitze der Charts landen wird …

Hier geht’s zu einigen Kommentaren:

Fler-Diss-Fans-Instagram.png

Credit: Fler / Instagram

Wie dem auch sei: Fler lässt sich weiterhin Zeit und möchte sein 16. Album “ATLANTIS” perfektionieren, bevor er alle Tracks releast und seine Fans vom Hocker hauen wird.