Kurz nach dem Drop von “Jesus is King” kündigte Kanye West ein Follow-up an und soll für das Werk mit niemand Geringerem als Dr. Dre zusammengearbeitet haben.

Kanye-West-Dr-Dre-collabo.jpg

Credit: Johnny Nunez / GettyImages

Konvertierte zum Christentum
“Ich möchte euch wissen lassen, dass ich nicht zu eurer Unterhaltung hier bin. Wir sind hier, um die Heilsbotschaft zu verbreiten. Bitte entschuldigt mich, wenn ich etwas falsch ausspreche. Ich bin kürzlich erst konvertiert. Das bedeutet, dass ich in diesem Jahr erst gerettet worden war”, erklärte Kanye West während einer Veranstaltung in Washington D.C. und sagte allen anwesenden Fans, dass er im “Auftrag von Gott” handeln würde. Passend dazu releaste der Ehemann von Kim Kardashian am 25. Oktober 2019 seine neue LP und droppte mit “Jesus is King” ein Album, auf welches der vierfache Vater schon immer gewartet hatte:

Performances im Knast
Jesus is King” war von der breiten Masse gut angenommen worden, wurde unter anderem bei Wests legendären Sunday Services zum Besten gegeben und ebenfalls in zwei verschiedenen Gefängnissen performt. Kanye selbst hatte sich kurzfristig dazu entschieden, männlichen und weiblichen Gefangenen Ende Oktober 2019 eine Freude zu bereiten und stattete ihnen einen Besuch ab:

Zusammenarbeit mit Legende
Doch das soll es dann noch lange nicht gewesen sein: Wie der 42-Jährige bereits mitgeteilt hatte, arbeitet er aktuell schon an einem Follow-up von “Jesus is King” und stand mit niemand Geringerem als Dr. Dre im Tonstudio. Ein bei der Session aufgenommenes Selfie machte seither die Runde, welche beide Rapper präsentierte. Passend dazu schrieb er: “Ye und Dre; Jesus is King Teil II kommt bald.”

Bei seinem neuesten Gottesdienst im kalifornischen Lynwood plauderte West ein weiteres Mal über die Zusammenarbeit mit dem “Aftermath”-Boss und sagte, dass er viele Monate damit verbracht hatte, eigene Lieder zu produzieren. “‘Jesus is King’ ist mein erstes klares Album. Ich habe all meine Zeit investiert, um Beats zu kreieren und sie gemixt, damit sie so gut wie die von Dr. Dre sind. Wer hätte erahnt, dass ich ein Album für Gott erstellen muss, damit Dr. Dre meine Beats perfektioniert? Widme Gott deine Zeit und er wird den Rest für dich regeln”, hört man Kanye in einem der Clips, welche via Twitter präsentiert worden waren, sagen.

Wie die angekündigte Zusammenarbeit zwischen West und Dre am Ende tatsächlich entstanden war, ist unterdes nicht näher beleuchtet worden. Fans freuen sich dennoch über die Neuigkeiten und hoffen, dass sie schon bald neue Tracks von ihren Lieblingen zu Ohren bekommen.