Nach einigen Wochen der Wartezeit veröffentlicht der vierfache Vater endlich seine LP “Jesus is King” und hatte eine Botschaft für all seine Fans im Gepäck.

Kanye-West-after-Jesus-is-King.jpg

Credit: Taylor Hill / GettyImages

Bipolare Störung und Christentum
Seit einigen Jahren leidet Kanye West unter seiner bipolaren Störung und erklärte im Spätsommer 2018, dass er keine Medikamente mehr nehmen und allen negativen Personen den Rücken kehren würde. “Ich muss dem ganzen verrückten Ding zuvor kommen. Ich sage dir, bei mir wurde eine bipolare Störung diagnostiziert, ich habe seit fünf Monaten keine Medizin genommen und ich rede super ruhig mit dir. Ich kriege meinen Schlaf. Ich trinke nicht viel Alkohol. Ich trinke viel Wasser und ich arbeite an meiner Ernährung und an meinem Geist. Und ich rede und umgebe mich mit Menschen, die mich lieben”, wurde West von den Journalisten von “journalstar” zitiert. Auch Ehefrau Kim Kardashian mischte sich in das Gespräch mit ein und erklärte in der “Vogue”, dass West gemobbt worden war und jene Pillen “seinen Charakter verändert” hätten. Sie sagte: “Ich glaube, gerade jetzt sind wir in einer guten Position. Es ist ein emotionaler Prozess, das ist sicher. Gerade jetzt ist alles ziemlich ruhig und gelassen. Wir können dennoch fühlen, dass Situationen aufkommen werden und wir wissen mittlerweile, wie wir mit diesen umzugehen haben. Für ihn ist es keine Option mehr, Tabletten zu nehmen, weil diese seinen Charakter verändern. Viele Reisen waren der Ausschlag dafür, daher reist er ab jetzt nicht mehr so häufig. Dennoch möchte ich ehrlich gesagt nicht für ihn sprechen, weil ich seine Gedanken nicht kenne.”

Im Anschluss an seinen neuen Lifestyle hat der “Otis”-Interpret ebenfalls seinen Glauben an Gott gestärkt und ist sogar zum Christentum konvertiert. Mitte Oktober 2019 gestand er: “Ich möchte euch wissen lassen, dass ich nicht zu eurer Unterhaltung hier bin. Wir sind hier, um die Heilsbotschaft zu verbreiten. Bitte entschuldigt mich, wenn ich etwas falsch ausspreche. Ich bin kürzlich erst konvertiert. Das bedeutet, dass ich in diesem Jahr erst gerettet worden war.”

Und seine Liebe zu Gott wollte der Rapper ebenfalls in lyrischer Form festhalten:

Neue LP “Jesus is King”
Statt neumodische Beats zu kreieren, hat Kanye auf einen Chor gesetzt und für seine LP “Jesus is King” einen anderen Ton angeschlagen. Vor allem aber hat er mit Tracks wie “Jesus Is Lord”, “Closed on Sunday” und “Follow God” seinen Glauben in die Welt hinausgeschrien und elf neue Lieder am späten Freitagabend, den 25. Oktober 2019 veröffentlicht.

“Ich bin in Diensten von Christus und mein Job ist es, das Evangelium zu verbreiten”, erklärte der 1977 in Chicago geborene Rapper abschließend und musste einige negative Kommentare von ehemaligen Fans ertragen. Diese hatten eine lange Wartezeit auf sich nehmen müssen und dem häufiger hinausgezögerten Drop von “Jesus is King” voller Freude entgegengefiebert, um am Ende enttäuscht zu werden.

Alle elf Songs füllen nicht einmal eine halbe Stunde, die eigentliche LP kannst Du Dir hier einmal anhören: