Nachdem der australische Kinderbuch-Händler “The Little Homie” den ganz Kleinen das Lesen auf eine andere Art und Weise beibringen wollte, flatterte ein Anwaltsschreiben ins Haus.

jay-z-sues-author.jpg

Credit: Shareif Ziyadat / GettyImages

Rapper findet es nicht lustig
Es gibt Millionen von Liedern und Beats, welche wir im Netz finden und kostenlos streamen können. Weitere Songwriter und Produzenten wollen immer wieder etwas ganz Neues auf den Markt bringen und lassen sich manchmal von anderen Künstlern inspirieren, welche schließlich zum Anwalt rennen und jene die Sache regeln lassen. Robin Thicke und Pharrell Williams zum Bespiel haben den “Blurred Lines”-Rechtsstreit im vergangenen Jahr verloren und mussten laut den drei handelnden Richtern am 9th U.S. Circuit Court of Appeals stolze 4,3 Millionen Euro auf den Tisch legen. Beide Künstler hatten sich für ihren Nummer-eins-Hit bei Marvin Gayes “Got to Give It Up” bedient und somit das kreative Eigentum des im Jahr 1984 verstorbenen Sängers gestohlen.

Doch nicht nur Melodien und Tempi werden sich angeeignet, im neuesten Fall hatte sich der australische Kinderbuch-Händler “The Little Homie” am Text von Superstars wie unter anderem Eminem, 50 Cent und Snoop Dogg bedient, um eine ABC-Fibel an den Mann bringen zu können. Was als gute Idee anfing, endet hier auch schon wieder: Wie “BBC” bestätigte, zog Rapper Jay-Z vor Gericht und verklagte das Unternehmen wegen Urheberrechtsverletzung.

Neben einem Bild von Beyoncés Ehemann soll der Händler ebenfalls ein Buch namens “A B C to Jay-Z” verkaufen und das Zitat aus Jay-Zs Hit “99 Problems” in einer jugendfrei abgewandelten Version auf der Rückseite abbilden. Hier findet man die Line: “If you're having alphabet problems I feel bad for you son, I got 99 problems but my ABCs ain't one.”

In 2018 soll der Rapper den australischen Kinderbuch-Händler “The Little Homie” erstmals abgemahnt haben. Auf jene Schreiben hatte sich bis heute niemand gemeldet. Die Firma an sich hat laut “BBC” auch weiterhin “wissentlich und willentlich” alle Bücher an den Mann gebracht … Am Freitag, den 22. November 2019 hatte Jay-Z seine Anwälte ein weiteres Mal vorgeschickt, welche vor dem australischen Bundesgerichtshof erschienen waren und ihren Mandanten vertraten.

Wie die Sache wohl enden wird?