Bei seinen Fans bedankte sich Capi für die Unterstützung in den letzten Wochen und gestand, dass er weiterhin nicht aufgeben und neue Musik releasen wird.

Capital Bra4

Credit: Ivan Filatov

Schuldet niemandem mehr was
Seitdem Capital Bra eine Nummer-eins-Single nach der anderen veröffentlicht hat, konnte er nicht nur Millionen von Fans generieren, sondern muss sich auch mit der negativen Seite des Erfolgs herumschlagen: Unzählige Hater hoffen auf den Untergang des Künstlers und warten nur darauf, dass er selbst einen Fehler macht und schließlich abgeschoben wird. Vor allem aber sollen derzeit Gerüchte die Runde machen, er würde einigen Leuten noch Geld schulden. Daraufhin sagte der Berliner via Instagram:

“Bratans, Bratinas, Braturas. Was geht ab? Ich hoffe, euch allen geht’s gut. Ich wollte euch Bescheid sagen: Bra. Es gibt ein paar Leute, die wollen mich unbedingt ficken. Die sagen, die bekommen noch Geld von mir. Die sagen, die wollen, dass ich aufhöre mit Musik. Und ich sage euch: Ihr bekommt nicht einen einzigen Cent von mir. Nicht 0,0 Cent bekommt ihr von mir. Bevor ich mit Musik aufhöre? Nur Gott kann mich stoppen um Musik aufzuhören und sonst niemand.Ich habe mich bei jedem gerade gemacht. Ich schulde bei keinem was. Es gibt keinem, bei dem ich was schulde. Ich bin bei klarem Sinn und ich weiß, was ich will. Ihr könnt mir nichts erzählen. Und schickt nicht eure Freunde vor, die versuchen von mir Geld zu nehmen. Ich gebe keinem auch nur einen Cent. Damit ihr Bescheid wisst. Schöne Grüße, Berlin lebt. Braaaa. [sic]”

Diss-Track auf Instagram
Jenes Statment gab Capi am 31. Oktober von sich und veröffentlichte Mitte November 2019 einen weiteren Beitrag auf Instagram, in welchem er einen Diss-Track anteaste. Jener greift das Thema der Abzocke wieder auf und soll seinen Hatern und Neidern ein für alle Mal den Garaus machen.

“Was geht ab? Ich hoffe, euch allen geht’s gut. Ich habe ein Anliegen: Viele Leute haben über mich geredet - natürlich auch viel Schlechtes. Und egal was sie gesagt haben, sie wollten mich klein machen, sie wollten mich f*cken, sie wollten uns fallen sehen. Aber merk euch eine Sache: Der Bratan bleibt der gleiche”, sagte er im Intro und startete in seinen Rap. Im Anschluss daran machte er allen Neidern und Hatern den Garaus und lacht selbst über jene, welche ihn nicht ernst genommen und sagten, dass sein Hype “nur für eine kurze Zeit” halten würde. Auch rappte Capi, dass er weder “Angst vor ein paar Arabern” habe, noch jemandem “Geld schulden” würde und sich nicht unterbuttern lässt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der Bratan bleib der gleiche!

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

Rapper bleibt stark
Seitdem der Teaser ins Netz geladen worden war, haben sich über 1,3 Millionen Personen das Video angeschaut und dafür gesorgt, dass sich Capital Bra geliebt fühlt. Vor allem aber sollen ihm viele Personen Direktnachrichten geschrieben und sich bei ihm nach seinem Gemütszustand erkundigt haben. Für all den Support bedankte sich der Rapper schließlich via Instagram-Story:

“Bratas, Bratinas, Braturas - Was geht ab? Ich hoffe euch geht’s gut. Ich bin hier gerade ein bisschen Spazieren am Alexanderplatz. Es regnet ein bisschen, ist aber nicht so schlimm. Ich küsse eure Augen. Es ist unglaublich, wie viele Leute mich gerade versuchen zu ficken. Die versuchen wirklich alles …”, erklärte Capital Bra und rannte fast zwei Mädels um. “Oh Entschuldigung. ‘Tschuldigung. Die versuchen wirklich alles, um mich fallen zu sehen. Die wollen, dass ich mit Musik aufhöre. Die platzen auf mich, weil ich einfach Millionen verdiene und sie davon nichts abhaben. Die Presse will mich unten sehen - alle versuchen etwas. Damit ihr wisst: Aber, die Leute wissen, wer ich bin und wie ich bin und, dass sie mich lieben, weiß ich auch und daran könnt ihr und eure Klatschpresse auch nichts ändern. Schöne Grüße, Capital Bra.”

Letzten Endes meldete er sich aus dem Auto zurück und bedankte sich bei seinen Fans wie folgt: “Und ich wollte ein fettes Dankeschön sagen an alle Bratas und Bratinas. Ich krieg’ gerade drei- vierfach so viele Nachrichten, wie ich sie sonst immer bekomme. ‘Capi wir lieben dich! Capi wir stehen hinter dir! Capi geh raus und fick sie alle!’ Ich danke euch von ganzem Herzen. Ich lasse mich nicht unterkriegen. Auf keinen. Berlin lebt.”