Statt sich via Instagram-Story über neue Drohungen auszulassen, hat Capi seine Kreativität genutzt und einen neuen Track erstellt. Ein erstes Snippet präsentierte er bereits via Instagram.

Capital Bra1

Credit: Ivan Filatov

Schuldet niemandem mehr was
Ende Oktober 2019 meldete sich Capital Bra via Instagram-Story an seine 3,7 Millionen Follower und erklärte ihnen, dass er keine Spendierhosen mehr tragen würde und für seinen Erfolg hart gearbeitet hätte. Vor allem aber möchte er sich von niemandem mehr unterbuttern lassen und würde keiner einzigen Person mehr Geld schulden. All die Gerüchte, welche seit Monaten die Runde machen, seien demnach erstunken und erlogen.

“Bratans, Bratinas, Braturas. Was geht ab? Ich hoffe, euch allen geht’s gut. Ich wollte euch Bescheid sagen: Bra. Es gibt ein paar Leute, die wollen mich unbedingt ficken. Die sagen, die bekommen noch Geld von mir. Die sagen, die wollen, dass ich aufhöre mit Musik. Und ich sage euch: Ihr bekommt nicht einen einzigen Cent von mir. Nicht 0,0 Cent bekommt ihr von mir. Bevor ich mit Musik aufhöre? Nur Gott kann mich stoppen um Musik aufzuhören und sonst niemand. Ich habe mich bei jedem gerade gemacht. Ich schulde bei keinem was. Es gibt keinem, bei dem ich was schulde. Ich bin bei klarem Sinn und ich weiß, was ich will. Ihr könnt mir nichts erzählen. Und schickt nicht eure Freunde vor, die versuchen von mir Geld zu nehmen. Ich gebe keinem auch nur einen Cent. Damit ihr Bescheid wisst. Schöne Grüße, Berlin lebt. Braaaa [sic]”, erklärte der “Tilidin”-Rapper via Instagram und nannte auch weiterhin keine Namen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

Ansage in neuem Track
Am 4. Oktober 2019 veröffentlichte Capi erst sein viertes und aktuellstes Nummer-eins-Album, welches sich “Berlin lebt 2” nennt und in Zusammenarbeit mit Samra entstanden war. Doch sonderlich auf dem Erfolg ausruhen möchte sich der Rapper nicht und arbeitet fleißig weiter an seinen nächsten Tracks. Via Instagram präsentierte er sogar ein Snippet von einem neuen Song, in welchem er jene Gerüchte noch einmal ansprach und erklärte, dass er weder “Angst vor ein paar Arabern” habe, noch jemandem “Geld schulden” würde.

“Was geht ab? Ich hoffe, euch allen geht’s gut. Ich habe ein Anliegen: Viele Leute haben über mich geredet - natürlich auch viel Schlechtes. Und egal was sie gesagt haben, sie wollten mich klein machen, sie wollten mich f*cken, sie wollten uns fallen sehen. Aber merk euch eine Sache: Der Bratan bleibt der gleiche”, sagte er im Intro und startete in seinen Rap. Im Anschluss daran machte er allen Neidern und Hatern den Garaus und lacht selbst über jene, welche ihn nicht ernst genommen und sagten, dass sein Hype “nur für eine kurze Zeit” halten würde.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der Bratan bleib der gleiche!

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

Wann Capital Bra besagtes Lied tatsächlich droppen wird, ist unterdes noch nicht genauer erläutert worden. Seine Fans feiern den Rapper jedenfalls, stehen auf die Kostprobe und hoffen, dass das Stück schon bald releast wird.