Im Gespräch mit Oprah Winfrey erklärte Lady Gaga, dass sie sich “lange Zeit geritzt” hatte und den Fehler gemacht hatte, niemanden um Hilfe zu bitten.

lady-gaga-cut-herself.jpg

Credit: Gotham / GettyImages

Zu hässlich für’s Geschäft?
US-Superstar hatte vor ihrem großen Erfolg mit der Single “Poker Face” auf viele negative Stimmen gehört und wurde von Produzenten als “hässliche Musikerin mit einer großen Nase” abgestempelt. Im Interview mit “Nation” gestand die New Yorkerin Jahre später, dass sie zu Beginn nicht für sich selbst einstehen konnte. “Stattdessen wollten sie meine Tracks von anderen hübscheren Sängerinnen singen lassen, aber ich habe sie nicht abgegeben. ‘Ihr werdet mir nicht meine Songs wegnehmen …’ […] Auch wurden mir Vorschläge gemacht, wie ich auszusehen habe. Ich habe dennoch immer einen anderen Weg eingeschlagen. Ich wollte niemals sexy sein oder so zur Schau gestellt werden wie andere Frauen. Ich wollte meine eigene Künstlerin sein, mein eigener Charakter.”

Mittlerweile versteckt sich Lady Gaga nicht mehr, sondern ist ein Sprachrohr für Millionen von Menschen und wird von ihren Fans für ihre ehrlichen Worte gefeiert.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Lady Gaga (@ladygaga) on

Hatte sich lange selbst verletzt
In der Dezemberausgabe der “ELLE” wird die "Born This Way"-Interpretin ein weiteres Geheimnis aus ihrer Vergangenheit enthüllen und sprach mit TV-Legende Oprah Winfrey über eine Zeit in ihrem Leben, in welcher sie keine Hilfe von anderen Personen angenommen und sich stattdessen selbst verletzt hatte. “Ich habe mich nicht wirklich geöffnet. Aber ich denke, es ist wichtig, dass die Leute das hören: Ich habe mich eine lange Zeit geritzt. Nachdem ich endlich verstanden hatte, dass ich mich nicht selber verletzen und ritzen muss, um Leuten zu zeigen, dass es mir nicht gut geht, habe ich aufgehört. Ich wollte es ihnen einfach zeigen, anstatt ihnen zu sagen, dass ich Schmerzen hatte und Hilfe brauche”, gestand Gaga und fügte hinzu, dass ihre Fans nicht denselben Fehler machen sollen. “Ich habe verstanden, dass es hilft, wenn man jemandem sagt: ‘Hey, ich habe den Drang mich selbst zu verletzen.’ Und ich habe jemanden gehabt, der mir gesagt hat: ‘Du musst es mir nicht zeigen. Du musst nur mit mir reden. Wie fühlst du dich gerade?’ Und dann konnte ich einfach meine Geschichte erzählen. Ich sage das gerade mit viel Menschlichkeit und Stärke und ich bin wirklich dankbar, dass ich [mich nicht mehr selbst verletze] und ich möchte es nicht verherrlichen.”

Ihren Fans wollte sich letzten Endes ebenfalls einen Ratschlag mit auf den Weg geben und erklärte gegenüber Oprah Winfrey im “ELLE”-Magazin: “Ich möchte jemandem, der ein Trauma verarbeitet oder Selbstmordgedanken hat oder sich selbst verletzten will Eis ans Herz legen. Wenn du deine Hände in eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfel legst, dann bekommt das Nervensystem einen Schock und man wird in die Realität zurückgebracht.”