Nachdem seine komplette Tournee innerhalb von wenigen Minuten restlos ausverkauft war, wollen Schwarzmarkthändler Tickets zu utopischen Preisen verkaufen …

apache_207_pr_1600_2019.jpg

Credit: Pressefoto

Ein Herz für die Mama
Seitdem Apache 207 im Mai 2018 seine Debütsingle “Kleine Hure” veröffentlicht hatte, veränderte sich das Leben des deutschsprachigen Musikers quasi über Nacht. Einen Plattenvertrag nach dem anderen hatte man ihm angeboten, bevor der aus Ludwigshafen am Rhein stammende Künstler mit Bausa einen Deal eingegangen war und im August 2019 seinen ersten Nummer-eins-Hit droppen konnte. Seit dem Release von “Roller” sind die Tage, in welchen Apache jeden Cent zweimal umdrehen musste, gezählt. Stattdessen erinnerte er sich an einen Moment in der Vergangenheit und rührte einige seiner Fans via Instagram zu Tränen.

"Ich erinner‘ mich als wäre es gestern gewesen […] 2009. Zu einer Zeit als du 3€ leihen musstest von unserer Nachbarin, weil dein Sohn unbedingt Nutella essen wollte. Erinnerst du dich noch? Wir waren auf dem Heimweg von Netto, ich trug das Glas voller Stolz in meiner Hand und ließ es fallen. Das Glas zerbrach, ich erinner mich noch Mama. Ich erinner‘ mich, wie verzweifelt du versucht hast mitten auf der Straße die Glassplitter rauszuholen -vergeblich, damit dein Sohn doch noch Nutella essen kann. Du hast geweint Mama, ich erinner‘ mich”, erklärte Apache 207 und gestand seinen Followern, dass er seiner Mutter mittlerweile einen Herzenswunsch erfüllt und ihr ein Mercedes Cabriolet gekauft habe. “Genau zu dieser Zeit hab ich mir geschworen, dass ich uns dieses Auto holen werde, wenn ich groß bin. Heute steht es da, aber dein Sohn ist immer noch klein. Gott ist groß”, fügte der Musiker hinzu.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Apache 207 (@apache_207) on

Warnt seine Fans
Mit der Veröffentlichung der Singles “200 km/h” und “Wieso tust du dir das an?”, wobei letzteres Stück nach dem Drop ebenfalls das Ranking im deutschsprachigen Raum dominierte, kündigte er schließlich seine erste eigene EP an und konnte mit “Platte” ebenfalls Erfolge erzielen. Erfolge, welche Apache 207 mittlerweile ausbauen möchte und die Gunst der Stunde nutzte, um seine erste eigene Konzertreise anzukündigen.

Vom 20. bis zum 30. April 2020 wird er demnach acht Konzerte in Deutschland und jeweils eine Show in Wien und Zürich geben und konnte sich über einen großen Ansturm freuen. Innerhalb von nur 17 Minuten war die komplette Tournee ausverkauft, sein Team verlegte jede Performance in eine größere Halle und brachte noch mehr Tickets auf den Markt. Doch auch diese waren in weniger als einer Stunde nicht mehr zu haben, einige seiner treuen Fans müssen in die Röhre blicken und mitansehen, wie jene Tickets auf eBay und Co. für ein Vielfaches erneut versteigert werden ...

Apache-207-eBay-Tickets-.png

Credit: eBay

Apache 207 meldete sich letzten Endes selbst bei seinen Instagram-Followern zu Wort und warnte jene vor Trickbetrügern. “Fake Tickets zu utopischen Preisen im Umlauf … Nicht kaufen”, schrieb der “Roller”-Interpret nieder und hofft, dass seine Fans nicht über den Tisch gezogen werden.

Solltest Du den Künstler einmal live sehen und keine Karte ergattert haben, kannst Du ihn als Opening-Act auf der Tour seines Labelbosses Bausa im November 2019 bewundern. Für jene Shows kann man sich noch heute ein Ticket sichern.