Nur wenige Monate verbrachte Lady Gaga mit Dan Horton, bevor sie den Toningenieur abgeschossen hatte und von nun an wieder allein durchs Leben geht.

Lady-Gaga-is-single.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Findet einfach nicht den richtigen Mann
Lady Gaga ist eine unglaublich erfolgreiche Musikerin, welche weltweit Millionen von Menschen um den Verstand bringen kann. Mit ihren Outfits, der Stimmgewalt und den eigentlichen Performances ging sie schon vor Jahren in die Geschichte ein und hatte sich immer wieder von einer neuen Seite präsentiert. Doch diese Image-Wechsel stammen nicht von ungefähr. Stattdessen trennte sich Gaga im Verlaufe ihrer Karriere von einigen Männern und entwickelte sich auch als Musikerin weiter. Nachdem die Verlobung mit Taylor Kinney, welcher ihr zwischen 2011 und 2016 den Rücken gestärkt hatte, den Bach heruntergegangen war, verlobte sie sich mit Christian Carino. Der Talent-Agent konnte sie bis Anfang 2019 um den Finger wickeln und war rund um die Uhr an ihrer Seite zu sehen, bevor auch diese Beziehung gescheitert war …

Dan Horton, ein Toningenieur, soll ihr im Sommer 2019 das Leben versüßt haben. Doch wirklich zur Beziehung zu Wort gemeldet hatte sich Gaga bislang nicht. Stattdessen gestand sie Mitte Oktober 2019, dass sie ein weiteres Mal Single sei und keinen festen Freund haben würde. Via Instagram veröffentlichte die Musikerin ein Bild mit Freundin Sarah Nicole Tanno und schrieb: “Eine Frau, die bald den Bund der Ehe eingehen wird, und ich - eine Single-Lady.”

Lady-Gaga-Single.png

Credit: LadyGaga / Instagram

Mit Ex gut befreundet
Dass Lady Gaga aktuell Single ist, findet die Musikerin im Übrigen nicht schlimm. Stattdessen ist sie mit einigen ihrer Ex-Partner noch immer gut befreundet und arbeitet selbst mit ihnen zusammen. Zwischen 2006 und 2007 zum Bespiel befand sich die Künstlerin in einer festen Beziehung mit Rob Fusari. Der Produzent, welcher bereits einige Grammys sein Eigen nennen kann, entdeckte die New Yorkerin und verhalf ihr zum großen Erfolg. Ihr Debüt “The Fame” wurde von ihm zum Teil erstellt und brachte den ehemaligen Partnern einen Grammy in der Kategorie “Best Dance/Electronic Album” ein.

Mit Matt “Dada” Williams war der Superstar zwischen 2009 und 2010 liiert, bevor sie sich von dem Designer erneut getrennt hatte und in ihrer Netflix-Dokumentation “Lady Gaga: Five Foot Two” folgendes von sich gab: “Wenn ich beim Super Bowl performe, ist es ein trauriger Tag für mich und ich bin dennoch so aufgeregt, auf der Bühne zu stehen. Ich kann mir dennoch nicht helfen und habe realisiert, dass ich Matt [Williams] verloren hatte, als ich zehn Millionen Alben verkauft hatte.”

Doch komplett von ihm getrennt hatte sich die “Born this Way”-Interpretin nicht: Stattdessen ernannte sie Dada zum Creative Director von ihrer Firma “Haus of Gaga”, welche sich um die meisten Kleidungsstücke, Requisiten, Bühnenbilder und Make-ups für Gagas Live-Auftritte und andere visuelle Darstellungen ihrer Arbeit kümmert.