Gerade erst konnten die Jungs von Metallica alle deutschsprachigen Fans um den Verstand bringen, schon musste die Gruppe alle weiteren Gigs in Australien und Neuseeland absagen, nachdem James Hetfield rückfällig geworden war und sich in eine Klinik einweisen ließ.

Metallica-Perform-At-Twickenham-Stadium.jpg

Credit: Samir Hussein / GettyImages

Tourstart in 2016
Fans der Heavy-Metal-Gruppe Metallica konnten seit dem 18. November 2016 den Klängen der zehnten LP “Hardwired... to Self-Destruct" lauschen und sich vor allem alle Lyrics der Zwölf Tracks einprägen. Die CD hatte wenig später bei den Billboard Music Awards, iHeartRadio Music Awards, den Planet Rock Awards und den Metal Storm Awards einige Preise absahnen können und ebenfalls eine dazu passende Welttournee angekündigt.

Während ihrer “WorldWired”-Konzertreise standen alle Mitglieder demnach in den vergangenen drei Jahren unter anderem in Köln, Mannheim, Hamburg, Wien, Stuttgart und München auf der Bühne, bevor sie im Mai, Juli und August 2019 noch ein zweites Mal den deutschsprachigen Raum unsicher machten und sechs weitere Shows spielten …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

#SandM2

A post shared by Metallica (@metallica) on

Sagen Tour durch Ozeanien ab
Mittlerweile haben die “Nothing Else Matters”-Interpreten 161 Konzerte ihrer “WorldWired”-Welttournee gegeben und wollten bis zum 27. April 2020 15 weitere Shows spielen, bevor sie eine Pause einlegen wollten. Doch dazu wird es nicht kommen: Ende September 2019 wurde bekannt gegeben, dass alle Gigs in Ozeanien abgesagt werden müssen. Grund für diese Entscheidung war die Tatsache, dass James Hetfield den Kampf mit den Drogen verloren hatte, rückfällig geworden war und sich in eine Klinik hat einweisen lassen müssen. Im Netz meldeten sich die restlichen Mitglieder wie folgt bei ihren Fans zu Wort:

“Eine Nachricht von Lars, Kirk und Rob. Es tut uns wahrlich leid, unsere Fans und Freunde informieren zu müssen, dass wir unsere anstehende Tournee durch Australien und Neuseeland aufschieben müssen. Wie viele von euch wahrscheinlich wissen, hatte unser Bruder James für viele Jahre immer mal wieder mit Abhängigkeit zu kämpfen. Jetzt musste er sich unglücklicherweise wieder einem Behandlungsprogramm unterziehen, um an seiner Genesung zu arbeiten. Wir haben die volle Absicht, unseren Weg in euren Teil der Welt anzutreten, sobald es Gesundheit und Terminplan erlauben. Wir lassen es euch wissen, sobald wir können. Nochmal einmal: Wir sind am Boden zerstört, dass wir so vielen von euch Unannehmlichkeiten bereitet haben, im Besonderen unseren treuesten Fans, die große Distanzen zurücklegen, um unsere Shows zu erleben. Wir wissen euer Verständnis und eure Unterstützung für James zu schätzen und – wie immer – danken wir euch dafür, dass ihr ein Teil der Metallica-Familie seid.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Metallica (@metallica) on

Ihre Fans bekommen natürlich den vollen Wert der Eintrittskarten zurückerstattet. Ob und wann sie wieder in Ozeanien auf der Bühne stehen werden, weiß man aktuell noch nicht.