Nach Erfolgen mit Hits wie “Impossible” und “Naked” kann der britische Musiker keine weitere Ballade mehr einsingen und verändert seinen musikalischen Stil.

james-arthur-changes-his-style.jpg

Credit: Jo Hale / GettyImages

Erfolge mit Balladen
James Arthur konnte im Jahr 2012 ein Millionenpublikum um den Verstand bringen und gewann die neunte Staffel vom britischen “The X Factor”. Mit der Single “Impossible”, welche ein Cover von Shontelles gleichnamigen Lied gewesen war, eroberte er im Anschluss sämtliche Charts und sicherte sich unter anderem in Australien eine achtfache Platin-Schallplatte.

Follow-ups wie “You’re Nobody ’til Somebody Loves You” und “Recovery” wurden in den darauffolgenden Monaten veröffentlicht, doch er konnte an dem Erfolg nicht gerade anknüpfen und entschied sich schließlich für eine kleinere Auszeit. Und genau aus dieser meldete sich der britische Musiker mit der Nummer-eins-Single “Say You Won’t Let Go” zurück und erfreute ein weiteres Mal all seine Fans:

“You” erscheint bald
James’ Balladen kamen bei der breiten Masse super an und machten ihn zu einem der erfolgreichsten Musiker aus dem Vereinigten Königreich. Ihm selbst hingegen gefallen jene langsamen Stücke immer weniger, wie er gegenüber den “OfficialCharts” bestätigte und über sein drittes Album “You” sprach, welches am 18. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll. Auf dem Stück sollen sich weniger Balladen befinden und Arthur kennt den Grund dafür: “Ich kann sie einfach nicht mehr singen”, lachte der Musiker. “Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich einige langsame Nummern präsentiert. Mittlerweile bin ich jedoch in einem neuen Prozess und erstelle diese LP. Und das Zeug, was zum Mastering ging, war freundlicher fürs Radio. Es ist wunderbar, weil ich so viele [Lieder] hatte, aus welchen ich entscheiden konnte. Meine Hardcore-Fans wissen, dass ich ein Supporter des Hip-Hops bin und es das Genre ist, welches ich mein Herz geschenkt habe.”

Passend dazu promotete der britische Musiker seine neueste Single “Treehouse”, welche in Zusammenarbeit mit Ty Dolla $ign und Shotty Horroh entstanden und am 06. September 2019 veröffentlicht worden war. Ob seine nächsten Auskopplungen ebenfalls erfolgreich sein werden und James Arthur ein weiteres Mal die Charts toppen wird, ist dem Musiker im Übrigen komplett egal. “Ich musste meinen Style verändern und ich bin in meinem Leben an einem Punkt angekommen, in dem es mir einfach nur noch scheiß egal ist. Ich habe ein neues Album in der Pipeline und das ist wirklich grandios.”