Kurz vor dem Start der Charity-Veranstaltung der Organisation “Teenager Cancer Trust” sagte James Arthur seine Performance ab, da er unter mentalen Problemen leiden würde und nicht imstande sei, auf der Bühne zu stehen.

james-arthur.jpg

Credit: HGL / GettyImages

Ehrliche Worte
Mit der Coverversion “Impossible” von Shontelle konnte sich James Arthur im Jahr XYZ in die Herzen von Millionen von Menschen singen, seine erste Nummer-eins-Single veröffentlichen und am Ende die neunte Staffel vom britischen “The X Factor” gewinnen. Im Anschluss ans Finale ging es für den Engländer von einem Promo-Termin zum nächsten, er musste eine komplette LP fertigstellen und brach unter all dem Druck, immer abliefern zu müssen, fast zusammen. Statt sich professionelle Hilfe zu holen, hatte der mittlerweile 31-Jährige seinen Frust im Alkohol ertränkt, schrieb diverse negative Schlagzeilen und verlor am Ende selbst seinen Plattenvertrag bei SYCO.

Aufgegeben hatte James dennoch nicht, sondern gab seine Alkoholprobleme zu und arbeitete von dem Tag an an seiner Sucht und seinen eigenen mentalen Problemen. Mit “Back from the Edge” konnte er schließlich sein Comeback feiern und die Spitze der Charts in Großbritannien erklimmen. Doch wirklich geholfen hat ihm der erneute Erfolg scheinbar nicht: “Nach diesem Album höre ich auf. In Liebe, James”, erklärte er im Sommer 2018 unter anderem und befand sich zum eigentlichen Zeitpunkt der Veröffentlichung einmal wieder in einem Tief

Dass es James Arthur auch heute nicht sonderlich besser geht, gestand der Brite all seinen Fans und musste ein Charity-Konzert im Herzen von London absagen. Während die Organisation “Teenager Cancer Trust” in der sagenumwobenen Royal Albert Hall ein Event organisierte und den “Say You Don’t Let Go”-Interpreten ankündigte, musste jener kurz vor dem Set seine Performance absagen und richtete sich wie folgt an seine Fans: “Es tut mir zutiefst leid, anzukündigen, dass ich meine Teenage Cancer Trust-Show heute Abend absagen muss. Ich habe mich in den letzten paar Tagen vor Angst wie gelähmt gefühlt und hatte schwer mit meiner mentalen Gesundheit zu kämpfen, was mich auf negative Weise beeinträchtigt. Ich kann heute Abend einfach nicht auftreten.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by James Arthur (@jamesarthurinsta23) on

Im weiteren Verlauf seines Postings entschuldigte sich der 31-Jährige noch ein weiteres Mal bei all seinen Fans, den Veranstaltern und den Jungs von Take That, welche ihn in Englands Hauptstadt erwartet hatten. “Es war ein Traum, an ihrer Seite performen zu können. Aber verheerender Weise kann ich diesen Abend nicht auftreten. Ich verspreche, dass ich es wieder gut machen werde und ich werde mir Hilfe dafür holen.”