Im Rahmes des Pride-Events stand Ariana Grande in Manchester auf der Bühne und erklärte, wie “überwältigt” sie von dem ganzen Support sei.

Ariana-Grande-Sweetener-World-Tour-London.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Bewegende Worte nach Attentat
Montag, den 22. Mai 2017 werden Millionen von Menschen ihr Leben lang nicht mehr vergessen, denn genau an jenem Datum zündete ein Selbstmordattentäter im Foyer der Manchester Arena eine Bombe und riss 21 weitere Personen mit sich in den Tod. Nur wenige Minuten nach der Vollendung von Ariana Grandes Konzert in der britischen Stadt war der Ausnahmezustand ausgefunden worden. Die Pop-Prinzessin selbst war bei dem Attentat nicht verletzt worden und sagte die darauffolgenden Konzerte ihrer “Dangerous Woman”-Welttournee ab, bevor sie sich mit einer bewegenden Nachricht bei ihren Fans erneut zu Wort meldete:

“Mein Herz, meine Gebete und mein tiefstes Mitgefühl sind mit den Opfern und deren Familien des Attentats in Manchester. Weder ich, noch jemand anderes kann euch den Schmerz nehmen oder diese Situation verbessern. […] Ich habe in der letzten Woche nonstop an meine Fans und an euch alle gedacht. Wir ihr alle mit dieser Situation umgegangen und wie ihr andere inspiriert habt, hat mich so stolz gemacht”, schrieb Grande nieder und fügte hinzu: “Der Schmerz und die Angst, die ihr empfinden müsst, und auch das erlittene Trauma, all das tut mir so leid. Wir werden nicht zulassen, dass der Hass siegt. Ich möchte nicht das ganze Jahr ohne meine Fans sein, euch sehen, umarmen und aufmuntern, so wie ihr mich aufmuntert. Unsere Antwort auf diese Gewalt muss sein, dass wir näher zusammenrücken, uns gegenseitig helfen, mehr lieben, lauter singen und freundlicher und großherziger leben als zuvor. […] Die Opfer werden täglich in meinem Kopf und meinem Herzen sein und ich werde für den Rest meines Lebens an sie denken. Ari”

Um allen Opfern und ihren Hinterbliebenen finanziell unter die Arme greifen zu können, plante sie schließlich das “One Love Manchester”-Event, bei welchem unter anderem Miley Cyrus, Coldplay, die Black Eyed Peas und Justin Bieber auf der Bühne standen, zum Spenden aufriefen und über 15 Millionen Euro einnehmen konnten.

One Love Manchester

Credit: Quelle: Liv Hema

Erneute Performance in Manchester
Am vergangenen Wochenende stand Ariana schließlich ein weiteres Mal in Manchester auf der Bühne und war als Headliner beim Pride-Festival gebucht worden. Sie selbst soll der Menge laut den “Sky News” erklärt haben, wie überwältigt sie von dem ganzen Support sei und gestand während ihrer 35 Minuten andauernden Performance: “Ich liebe Manchester und möchte mich bedanken, dass ihr mich unterstützt. Manchester hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Ich bin so glücklich, bei euch zu sein, also danke, dass ich hier sein darf. Es tut mir leid, ich bin so nervös, obwohl ich noch so viel mehr sagen möchte … aber ich bin wirklich sehr überwältigt und so so so glücklich.”

Ihr Set schloss Grande letzten Endes mit der Performance ihrer Single “One Last Time” ab und war den Tränen nahe: