Vor zwei Jahren freute sich Eilish noch darüber, wenn sie in ihrer Heimatstadt 500 Tickets an den Mann bringen konnte, mittlerweile sind ihre Gigs auf dem gesamten Globus binnen weniger Minuten ausverkauft. Doch wie geht es weiter?

Billie Eilish attends the Yellow Ball, hosted by American Express

Credit: Bennett Raglin / GettyImages

Unglaublich erfolgreich
“When We All Fall Asleep, Where Do We Go?” heißt das Debütalbum von US-Ausnahmetalent Billie Eilish, welches am 29. März 2019 gedroppt worden und 14 Tracks stark war. Alle Lieder waren von der 17-Jährigen und ihrem Bruder Finneas O’Connell geschrieben, produziert und gemastert worden und absolut grandios. Die LP schaffte es in der darauffolgenden Woche in 23 Rankings an die Spitze, verkaufte sich allein in Amerika über 313.000 Mal in den ersten sieben Tagen und sicherte ihr somit den zweiterfolgreichsten Drop des Jahres 2019. Einzig und allein Ariana Grande konnte die “bad guy”-Interpretin mit ihrem Werk “Thank U, Next” noch toppen.

Ihren Erfolg muss Eilish erst einmal selbst verarbeiten und gestand, dass sie sich nicht einmal mehr auf einige ihrer Freunde verlassen könnte. “Ich weiß es nicht. Menschen mögen meinen Job einfach nicht, also kann ich ihnen darüber nicht viel erzählen. Für sie hört es sich demnach entweder so an, als würde ich damit angeben oder nicht dankbar. Also habe ich begonnen, einen Therapeuten aufzusuchen, weil er die einzige Person ist, mit der ich reden kann”, sagte sie gegenüber der “The Sunday Times”. “Das ist ein riesiger Schritt für mich. Im vergangenen Jahr hatte ich wirklich gute Freunde und dachte, ich könnte ihnen trauen. Am Ende haben sich meinen Namen in den Schmutz gezogen. Und dann haben sie sich darüber auch noch beschwert. Ich habe mir nur gedacht: ‘Was zum Teufel macht ihr alle da?’ Wenn du dich schon mit meinem Namen schmückst, dann genieße die Fahrt wenigstens. Ich weiß einfach nicht, wem ich noch trauen kann.”

Nächste Tour
Eilishs Bekanntheit stieg auf jeden Fall an, nachdem sie nicht nur beim Coachella-Festival performen durfte, sondern auch von Superstars wie Justin Bieber, Elton John und Katy Perry im Netz gelobt worden war. Im Anschluss daran wurde der Slot der 17-Jährigen bei einigen großen Events von kleinen Bühnen auf die MainStage verlegt. Und es hat sich bezahlt gemacht: Via Instagram kann die US-Amerikanerin zum redaktionellen Zeitpunkt bereits 34,5 Millionen Follower ihr Eigen nennen und wird in den kommenden Monaten wahrscheinlich schon in die Riege der Superstars aufgenommen. Das zumindest kann man sich vorstellen, glaubt den aktuellen Gerüchten einer weiteren Welttournee.

Während sich Billie seit dem 13. April 2019 auf ihrer 65 Städte großen “When We All Fall Asleep”-Tournee befindet, welche in sieben Abschnitte eingeteilt worden war und am 16. November 2019 in Mexiko enden wird, soll ihr Team bereits eine Konzertreise fürs kommende Jahr planen. Wie ein Insider gegenüber der “Bizarre”-Kolumne der “The Sun” bestätigte, sollen jene Shows noch größer werden. “Es ist wirklich selten, dass ein Künstler nach solch einer kurzen Zeit im Business schon solche großen Gigs spielen kann. […] Jedoch hat Billie bewiesen, dass sie unglaublich beliebt ist und Promoter sind sich sicher, dass die Tickets wie im Flug erstanden werden.”

Bevor sie eine weitere Welttournee ankündigt und komplett gefüllte Arenen bespaßen kann, wird die “bad guy”-Interpretin erst einmal in Österreich, Deutschland und der Schweiz performen. Hier geht’s zu allen Daten:

15. August 2019 - Sankt Pölten (Österreich), Green Park
17. August 2019 - Hamburg, MS Dockville
22. August 2019 - Zürich (Schweiz), Glattbrug
07. September 2019 - Berlin, Olympiapark