Vom Tellerwäscher zum Millionär und wieder zurück: So könnte man die (Miss)Erfolgsstory von T-Pain bezeichnen, der einst sein gesamtes Vermögen auf den Kopf gehauen hat.

T-Pain-no-money-for-Burger-King.jpg

Credit: Raymond Hall / GettyImages

Der Pleitegeier zog seine Kreise
Umgerechnet 36,1 Millionen Euro konnte T-Pain sein Eigen nennen, bevor er die ganze Summe ausgegeben und teilweise auch verzockt hatte. Das verriet der Rapper kürzlich in einem “Breakfast Club”-Interview mit Radiomoderator Charlamagne tha God und blickte er auf ein Kapitel seines Lebens zurück, das schmerzhafter und peinlicher nicht sein könnte. Der dreifache Vater realisierte, dass er bereits weit in den Anfängen seines finanziellen Absturzes steckte, als er seinem Autohändler den Schlüssel zu seinem Bugatti erneut aushändigen musste. "Zu dieser Zeit ging mir das Geld aus", erinnerte sich der in Florida geborene US-Amerikaner an die Zeit zurück und stellte fest, dass sich viele damals getätigten Investitionen als zum Scheitern verurteilte Projekte herausstellten.

“Ich habe das Geld zum Fenster herausgeworfen”, gestand der 33-Jährige und gab anschließend zu, dass er damals komplett bankrott gegangen ist. “Später dann musste ich mir sogar Geld leihen, um mit meinen Kids zu Burger King gehen zu können. Ich investierte vor allem in Gebäude, was sich als großer Fehler herausstellte. Ich ließ alles meinen Manager regeln, der immer optimistischer war als ich. Er kaufte komplette Müllhalden und dachte, dass das Ganze mit ein paar Eimern Farbe zu retten gewesen wäre. Wir haben kein einziges Haus erneut verkaufen können.”

Das komplette Interview in der englischen Originalversion, in welchem es übrigens auch um die Wertschätzung von Sex zu dritt, die Gesangsshow “The Masked Singer” und weitere Details zu T-Pains neuer Musik ging, kannst Du Dir hier anhören:

Zurück auf den Beinen
Heute steht es um T-Pains Finanzen wesentlich besser. “Wisst ihr, man steht wieder auf und lernt aus der Sache”, erzählte er. Und auch musikalisch läuft wie am Schnürchen für den “Buy U a Drank”-Interpreten. Gemeinsam mit G-Eazy hat er eine neue Single namens “Girlfriend” im Gepäck und wurde dafür mit Platz vier auf den iTunes-Hip-Hop-Charts belohnt.

Details über ein neues Album gibt es noch nicht, denn T-Pain brachte Anfang 2019 erst seine aktuellste Platte “1UP” auf den Markt.